Kürbiscremesuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 400 g Kürbisfleisch (geraspelt)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte (geraspelt)
  • 2 Esslöffel Mehl
  • Sonnenblumenöl
  • 1 l Rindsuppe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Kümmel (gemahlen)
  • 125 ml Schlagobers
  • 3 Esslöffel Crème fraîche (circa)
  • 1 Esslöffel Apfelessig

Zum Anrichten:

Für Die Semmelschnitten:

  • 1 Kürbiskernweckerl (Alternativ 1 Semmel)
  • 1 Ei
  • 1 Esslöffel Milch
  • 1 Esslöffel Butter
Auf die Einkaufsliste

Für die Kürbiscremesuppe den Kürbis schälen und würfeln. Zwiebel schälen und fein zerkleinern. Zwiebel in heißem Öl anschwitzen, geraspelten Kürbis und Karotten dazu geben, kurz anrösten und mit Mehl stauben.

Kürbis ordentlich durchrühren, mit Rindssuppe aufgießen, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen.

Die Suppe so lange auf kleiner Flamme kochen bis der Kürbis weich ist.

Die Kürbiscremesuppe mit einem Pürierstab durchmixen und durch ein Sieb passieren. Mit Schlagobers, Crème fraîche und einem Schuss Apfelessig geschmacklich abrunden.

Kürbiskernweckerl in dünne Scheiben schneiden. Ei mit etwas Milch mixen. Die Brotscheiben durch das Ei ziehen und in heißer Butter beidseitig herausbraten.

Kürbiscremesuppe mit  einem Klecks Sauerrahm und einem Schuss Kürbiskernöl anrichten.

Die gebratenen Brotscheiben dazu servieren.

Tipp

Verfeinern Sie die Kürbiscremesuppe durch Zugabe von gerösteten Kürbiskernen!

Was denken Sie über das Rezept?
7 6 0

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Kommentare7

Kürbiscremesuppe

  1. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 23.11.2017 um 15:35 Uhr

    Etwas Knoblauch dazu

    Antworten
  2. elisa2700
    elisa2700 kommentierte am 03.09.2017 um 10:27 Uhr

    tolle Herbstsuppe, mögen auch die Kids gerne!

    Antworten
  3. Maxi20
    Maxi20 kommentierte am 03.01.2016 um 06:37 Uhr

    gut

    Antworten
  4. chrisi0303
    chrisi0303 kommentierte am 09.12.2015 um 13:12 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  5. Johanna Achleitner
    Johanna Achleitner kommentierte am 24.10.2015 um 16:33 Uhr

    Ich brate mir immer ein paar Garnelen dazu, köstlich!!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche