Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Kakaotaler

Zutaten

Zum Füllen:

  • Ribiselmarmelade

Für die Schokoladeglasur:

  • 100 g Kuvertüre (hell oder dunkel)
  • 7 g Kokosfett (oder Butter)
Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Weihnachtsbäckerei aus Österreich

Zubereitung

  1. Butter mit Honig, Dotter, Salz, Vanillezucker und Zitronensaft nach und nach in einer Schüssel schaumig rühren. Restliche Zutaten untermengen. In einen Spritzsack füllen und mit runder Tülle kleine Gupferl auf ein vorbereitetes Backblech spritzen. Im vorgeheizten Backrohr bei ca. 165 bis 175 °C 8 bis 10 Minuten auf Sicht backen. Jeweils 1 Keks auf einer Seite mit Ribiselmarmelade bestreichen und ein zweites darauf setzen. Bis zur Hälfte in Schokoladeglasur tunken.

    Schokoladeglasur:
    Kuvertüre bei ganz milder Hitze über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Sie soll nur leicht warm sein. Kokosfett oder Butter darin auflösen und unterrühren.

  • Anzahl Zugriffe: 6862
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare12

Kakaotaler

  1. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 12.11.2017 um 01:40 Uhr

    Damit die schokoglasur schön glänzend wird sollte sie während des Schmelzens immer gerührt werden, dann abkühlen lassen und erneut erwärmen.

    Antworten
  2. Salzerl
    Salzerl kommentierte am 13.11.2016 um 17:35 Uhr

    Sodala soeben gemacht! Mit Heissluft hat es nicht so gut funktioniert, weildie Zeitangabe für O/U war ( nehme ich an). Hatte die Kekse ca. 30 min mit Heissl. drinnen, das war dann aber zu lang. Dann bin ich auf O/U umgestiegen und sie brauchten ca 15 min. Bin erst während des Prozesses darauf gekommen, dass die Kekse nicht hart sein müssen, wenn sie aus dem Rohr kommen. Achtung: Sie sind noch etwas weich und trocknen, bzw. härten an der Luft relativ rasch nach. Ich wusste das leider nicht, weshalb die erste Partie etwas zu dunkel wurde, da ich vergebens darauf gewartet habe. Alles in allem hat es etwas über 2 Stunden gedauert. Nun trocknet die Schoki und morgen gibts noch als Draufgabe ein Foto. Geschmack wird auch erst dann getestet ;-) - bin jetzt erschöpft, aber zufrieden!

    Antworten
  3. Marshmallow
    Marshmallow kommentierte am 07.12.2015 um 08:16 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  4. KarinD
    KarinD kommentierte am 18.11.2015 um 13:16 Uhr

    sehr gutes Rezept

    Antworten
  5. thereslok
    thereslok kommentierte am 18.10.2015 um 12:32 Uhr

    die kommen auf den Weihnachtsteller

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kakaotaler