Goldwuerfelsuppe

Zutaten

Nach Belieben:

  • Hühnerleber
  • Hühnermagen
  • Kohl
  • Rübe
  • Knollensellerie

Auch:

  • Kalbsleber
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zwei abgeschälte gestrige Schrippen werden in Würfel geschnitten, dann vier Eier mit ein Achtel l (1/2 Schoppen) Milch verklopft, und an die Würfel gegossen.
  2. Sind diese nach öfterem Umdrehen durchaus weich, so werden sie in heissem Schmalz gelb gebacken, und derweil des Backens mit dem Bachschaeufelchen ein paarmal untereinander geschoben, worauf man sie in ein Sieb oder evtl. einen Durchschlag bringt, damit das Schmalz ablaufe.
  3. Beim Anrichten werden sie in die Suppenschüssel gelegt, mit siedender brauner oder weisser Rindsuppe übergossen, und die Suppe mit frisch geriebener Muskatnuss und Schnittlauch gewürzt.
  4. Man kann weichgesottene Lebern und Mägen von jungen Hühnern, ebenfalls gewürfelt, dazuthun; von den Mägen ist vorher dann die harte inner haut aufzuschneiden.
  5. Ebenso kann bei dem Anrichten zwei Schöpflöffel voll gedünstetes Gemüse samt der klare Suppe, worin es gedünstet wurde, dareingegeben werden. Man schneidet nämlich, nachdem zuvor die gröbsten Rippen entfernt, den vierten teil eines Wirsingkopfes fein nudelartig, desgleichen eine gelbe Rübe und einen Selleriekopf; dies wird gewaschen, gemeinsam mit ein paar Schöpflöffel Rindsuppe weichgedünstet, mit frisch geriebener Muskatnuss gewürzt, und alles zusammen wie bemerkt verwendet.
  6. Statt der Lebern und Mägen von Hühnern kann man genauso ein Stück Kalbsleber in halbnussgrosse Würfel schneiden, welche alsdann mit dem gedünsteten Gemüse eine halbe Viertelstunde gekocht werden.
  7. Tipp: Als Alternative zum frischen Schnittlauch können Sie auch den gefriergetrockneten verwenden.

  • Anzahl Zugriffe: 895
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Goldwuerfelsuppe

  1. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 01.10.2017 um 13:02 Uhr

    Etwas Knoblauch dazu

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Goldwuerfelsuppe