Geröstete Flusskrebse mit Ratatouille

Zutaten

Portionen: 6

  • 18 Stk. Flusskrebse
  • 3 l Weißweinsud
  • 50 ml Olivenöl

Für den Weißweinsud:

  • 250 g Wurzelgemüse (Karotte, Lauch, Sellerie, Petersilienwurzel, Fench)
  • 500 ml Weißwein
  • 1 Zitrone
  • Salz (Pfefferkörner, Lorbeerblatt, Fenchelsamen)
  • Kräuter (nach Belieben, z. B. Petersilienstängel)

Für das Ratatouille:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Flusskrebse in kochenden Weißweinsud geben und ca. 3 Minuten garen. Kurz in kaltem Wasser abschrecken und anschließend mit einem scharfen Messer der Länge nach teilen. Sauber auswaschen und mit der Schnittfläche auf ein Tuch legen, damit sie schön abtropfen können. Für die Ratatouille Schalotten und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen, würfelig geschnittene Artischockenböden und die Zucchini beigeben. Gut anrösten und dann mit den Tomaten auffüllen. Die Ratatouille so lange einkochen, bis sie schön eingedickt ist. Am Schluss mit Salz, Pfeffer und etwas Cayennepfeffer und den frisch gehackten Kräutern würzen. Die Flusskrebshälften mit der Schnittfläche zuerst in Olivenöl anbraten, bis sie etwas Farbe nehmen, dann kurz durchschwingen und mit der Ratatouille füllen.

    Weißweinsud:
    Alle Zutaten mit 2 Liter Wasser kalt am Herd aufsetzen und nur kurz köcheln lassen. Eignet sich vor allem zum Pochieren von zart schmeckendem, magerem Fisch.

  • Anzahl Zugriffe: 5488
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare5

Geröstete Flusskrebse mit Ratatouille

  1. Baramundi
    Baramundi kommentierte am 07.11.2015 um 14:26 Uhr

    schmeckt

    Antworten
  2. ichkoche.at_nervt
    ichkoche.at_nervt kommentierte am 06.10.2015 um 15:41 Uhr

    Wenn man das mag sicher lecker

    Antworten
  3. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 05.06.2015 um 13:34 Uhr

    LECKER !

    Antworten
  4. Gast kommentierte am 05.06.2011 um 13:05 Uhr

    Hallo ich habe gestern den Marillenkuchen nachgebacken
    man er is so schnell fertig und schmckt sehr lecker danke ;))

    Antworten
    • eva-maria2511
      eva-maria2511 kommentierte am 05.06.2015 um 13:35 Uhr

      WO IST DEN DAS REZEPT !!DANKE ! LG

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Geröstete Flusskrebse mit Ratatouille