Forellenmousse

Zutaten

Portionen: 4

  • 1 Schalotte
  • 20 g Leichtbutter
  • 175 g Forellenfilet (geräuchert)
  • 400 g Crème fraîche
  • 1 Msp. Zitronenschale (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Bund Dille (gehackt)
  • 3 Blatt Gelatine (weiss)
  • 100 g Vogerlsalat
  • 0.5 Kopf Frisée-Blattsalat (klein)
  • 2 EL Weißweinessig
  • 5 EL Öl
  • 1 TL Senf (mild)
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL Keta-Kaviar
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Schalotte abschälen und fein würfeln. In der heissen Leichtbutter 3 Min. weichdünsten, auskühlen. Forellenfilet in Stückchen schneiden und mit der Hälfte der Crème fraîche, den Schalotten und der Zitronenschale im Handrührer zermusen. Menge durch ein Sieb aufstreichen. Restliche Crème fraîche mit dem feingehackten Dill unterziehen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken. Gelatine einweichen, zerrinnen lassen , unterziehen. Forellenmousse 2 Stunden abgekühlt stellen. Blattsalat reinigen, abspülen, abrinnen. Essig mit Öl und Senf durchrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker nachwürzen. Blattsalat mit der Marinade vermengen, auf Tellern gleichmäßig verteilen.
  2. Aus dem Forellenmousse mit 2 Esslöffeln 8 Knödel abstechen, auf dem Blattsalat anrichten. Mit Ketakaviar garnieren.

  • Anzahl Zugriffe: 1461
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Forellenmousse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Forellenmousse