Eingelegte Schweinebauchscheiben mit Senfzwiebeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 400 g Magerer Schweinebauch
  • 4 EL Keimöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • Pfefferkörner
  • Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeergewürz
  • 1 EL Butterschmalz
  • Salz (iodiert)

Senfzwiebeln:

  • 200 g Zwiebel
  • 1 Teelöffel Butter
  • 1 EL Körnersenf
  • 2 EL Hausmachersenf
  • 1 Knoblauchzehe (zerdrückt)
  • 1 EL Schnittlauch in Petersilie und Rollen fein gehackt
  • 2 EL Weisswein
  • Salz (iodiert)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
Auf die Einkaufsliste

Schweinebauchscheiben leicht klopfen, in einer Marinade aus Keimöl, Knoblauch, zerdrückten Pfefferkörnern und Wacholderbeeren, Lorbeergewürz und frischen Kräutern ein paar Stunden, am besten eine Nacht lang, einmarinieren.

Fleischscheiben aus der Marinade nehmen und das Öl abstreifen. Butterschmalz erhitzen, das Fleisch mit Salz würzen und von beiden Seiten rösten.

In der Zwischenzeit Zwiebeln in Streifchen schneiden, in Butter glasig weichdünsten. Schnittlauch, Körnersenf, Hausmachersenf, Petersilie und Knoblauch dazu, mit Weisswein durchrühren.

Senfzwiebeln mit Jodsalz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken, die gebratenen Schweinebauchscheiben anrichten und die Senfzwiebeln darüber gleichmäßig verteilen.

Beilageempfehlung: Bratkartoffeln: Erdäpfeln in Salzwasser machen, schälen, in Butterschmalz mit Kümmel, Majoran und Speck rundum rösten. Mit Jodsalz und Pfeffer würzen.

Unser Tip: Beim Anbraten darauf achten, dass das Fett nicht zu heiß wird. Raucht es, ist die Temperatur zu hoch und schadet der Fleischqualität. Ausserdem wichtig: die Fleischstückchen bei höherer Temperatur rasch anbraten, dann die Temperatur zum Garen absenken.

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Kommentare1

Eingelegte Schweinebauchscheiben mit Senfzwiebeln

  1. Maxi20
    Maxi20 kommentierte am 22.05.2015 um 05:37 Uhr

    gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche