Currybrot mit asiatischer Tomatenpaste

Zutaten

Portionen: 4

Brot:

  • 500 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 0.5 TL Zucker
  • 3 EL Currypulver (mild)
  • 30 g Germ
  • 350 ml Milch (lauwarm)

Tomatenpaste:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Brot : Aus dem Zucker, Mehl, Salz, Currypulver, Germ und Milch einen Germteig durchkneten und 30 bis 40 Min. gehen. Zu zwei Röllchen formen, zu Ringen zusammenfalten, mit Wasser bepinseln und 30 Min. im aufgeheizten Backrohr bei 225 °C (Gas 4, Umluft 20 Min. bei 200 °C ) auf der 2. Leiste von unten backen.
  2. Tomatenpaste : Paradeiser Stielansätze entfernen, häuten, entkernen und grob hacken.
  3. Mit fein gewürfelter Ingwerwurzel, fein gewürfeltem Zitronengras, Saft und abgeriebene Schale der Limetten, gehackter Chilischote, durchgepresster Zucker, Salz, Knoblauchzehe, Sternanis (gestrichener Esslöffel), Aprikosenmarmelade, Lorbeergewürz und Thymian im offenen Kochtopf bei schwacher Temperatur 25-30 Min. kochen, dabei ab und zu umrühren. Lorbeergewürz und Thymian herausnehmen. Den Mixstab zweimal kurz in die Menge halten. Die Paste heiß in Gläser befüllen und auf der Stelle verschließen. Sie hält sich zwei Wochen im Kühlschrank.

  • Anzahl Zugriffe: 1506
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Currybrot mit asiatischer Tomatenpaste

  1. solo
    solo kommentierte am 03.02.2018 um 19:15 Uhr

    * gestrichene tb* - was ist damit bei den Zutaten gemeint?

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 05.02.2018 um 10:39 Uhr

      Liebe solo, "tb" ist die Abkürzung für Tablespoon. Wir haben das Rezept korrigiert. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Currybrot mit asiatischer Tomatenpaste