Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Burgenländische Paradeissauce

Zubereitung

  1. Für die burgenländische Paradeissauce die Paradeiser waschen, vierteln und mit etwas Wasser weich kochen. Anschließend werden die Tomaten passiert.
  2. Zwiebel schälen und fein hacken. Öl erhitzen, die Zwiebel anlaufen lassen, mit Mehl stauben und mit der Suppe aufgießen.
  3. Anschließend die Paradeissauce dazugeben. Mit Zucker und Salz abschmecken. Zur Paradeissauce passen zum Beispiel sehr gut Semmelknödeln.

Tipp

Die Paradeissauce lässt sich wunderbar einfrieren. So hat man bei Gelegenheit immer schnell eine Sauce parat.

  • Anzahl Zugriffe: 41704
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare15

Burgenländische Paradeissauce

  1. Pia Luger
    Pia Luger kommentierte am 13.08.2018 um 17:31 Uhr

    Etwas frisches Oregano peppt die leckere Tomatensuppe auf

    Antworten
  2. Gabriele1
    Gabriele1 kommentierte am 20.08.2017 um 19:08 Uhr

    ich hätte klassischerweise auch eher reis genommen, mit semmelknödel hab ich das noch nie gesehen.

    Antworten
  3. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 24.07.2017 um 08:18 Uhr

    Sollten die Tomaten vor der Verarbeitung blanchiert und gehäutet werden?

    Antworten
  4. Huma
    Huma kommentierte am 24.07.2017 um 07:19 Uhr

    Wir geben auch noch einen kleinen Schuß Kräuteressig dazu und vor dem Servieren bestreuen wir mit frisch geschnittenem Schnittlauch.

    Antworten
  5. lydia3
    lydia3 kommentierte am 10.01.2016 um 12:23 Uhr

    das es eine burgenländische paradiessuppe gibt ist mir neu, sehr gut passt als einlage auch reis

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Burgenländische Paradeissauce