Beef Wellington-Variation

Zutaten

Portionen: 4

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Beef Wellington Zwiebel und Knoblauch schälen, klein schneiden und in etwas Öl andünsten. Die altbackene 1/2 Semmel in warmem Wasser einweichen.
  2. Zwiebel, Knoblauch und alle anderen Gewürze zum Faschierten zufügen. Ebenfalls das Ei. Semmel gut ausdrücken zum Faschierten geben und alles gut miteinander vermengen.  Den Backofen auf 185 Grad vorwärmen.
  3. Anschließend kleine Bällchen (5 cm Durchmesser) formen und in heißem Öl kurz anbacken. Jeweils 2 Blätter Blättertteig aufeinander zu einem Viereck (für ein Körbchen) auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen.
  4. Jeweils ein faschiertes Bällchen auf den Blätterteig legen, Ecken nach oben ziehen, aber in der Mitte eine Öffnung lassen. In die Mitte dann einen großen Tupfen Kräuterbutter geben.
  5. Die Außenseiten vom Blätterteig mit Eigelb bestreichen. Backblech mit Backpapier auslegen, die Körbchen darauf setzen und ca. 30 Minuten im Backofen backen.

Tipp

Zum Beef Welltington passen sehr gut Röstkartoffeln, Rosmarin-Honig-Portwein-Sauce und ein gemischter Salat.

  • Anzahl Zugriffe: 4461
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Beef Wellington-Variation

Ähnliche Rezepte

Kommentare8

Beef Wellington-Variation

  1. Gast kommentierte am 06.05.2019 um 13:40 Uhr

    die variation hat den vorteil, dass sie wesentlich preisgünstiger ist als das original, aber vom geschmack recht nahe herankommt.

    Antworten
  2. Marshmallow
    Marshmallow kommentierte am 11.02.2016 um 17:36 Uhr

    Ist ein Beef Wellington nicht ein Rinderfilet in Blätterteigmantel? Oder verwechsle ich da was?

    Antworten
    • molenaar
      molenaar kommentierte am 11.02.2016 um 17:44 Uhr

      Richtig! Deswegen hatte ich meines auch "Beef Wellington mal anders" genannt! Aber das hat die Redaktion leider gestrichen!

      Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 12.02.2016 um 09:57 Uhr

      Liebe molenaar, zum besseren Verständnis haben wir den Rezeptnamen ergänzt. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Beef Wellington-Variation