Bananengrießkuchen

Zutaten

Portionen: 8

  • 120 g Weizengrieß (fein)
  • 300 ml Magermilch
  • 60 g Rohrzucker
  • 1 EL Öl
  • 1/2 Pkg. Vanillezucker
  • 4 Blatt Gelatine
  • 4 EL Rum
  • 5 Stk. Bananen (1/2 cm dicke Scheiben geschnitten)
  • 1 Pkg. Vanillepuddingpulver
  • 500 ml Magermilch
  • Süßstoff (flüssiger)
  • 140 g Milchschokolade
  • 250 g Magertopfen
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Bananengrießkuchen die Milch mit dem Öl, dem Rohrzucker, Vanillezucker aufkochen lassen, den Grieß einrühren und weiterrühren bis der Teig fester geworden ist.
  2. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, in erhitztem Rum auflösen. Den Topfen und den Rum in die Grießmasse einrühren und in eine mit Backpapier ausgelegte kleine Auflaufform streichen.
  3. Im Kühlschrank einige Stunden kalt stellen. Die geschnittenen Bananen auf dem Grießteig verteilen, den Pudding nach Anleitung kochen, über die Bananen gießen und verstreichen.
  4. Etwas auskühlen lassen und danach die geschmolzene Milchschokolade über der Puddingmasse verteilen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Tipp

Der Bananengrießkuchen schmeckt auch mit dunkler Schokolade vorzüglich. Wer möchte, streut noch Krokant oder Mandelsplitter darüber.

  • Anzahl Zugriffe: 17889
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Bananengrießkuchen

Ähnliche Rezepte

Kommentare29

Bananengrießkuchen

    • Zubano15
      Zubano15 kommentierte am 15.07.2017 um 16:41 Uhr

      sehr fest, das ein Klumpen entsteht, bis sich der Teig vom Topf löst

      Antworten
  1. Syffl
    Syffl kommentierte am 01.06.2018 um 09:14 Uhr

    Nachgekocht - gebacken kann man ja hier nicht sagen :-)Geschmacklich super! Ich habe aber Schokopudding - zwecks der Farbgebung - und statt der vollen Schokoglasur nur Schokospritzer gemacht. Leider hat sich das verwendete Backpapier als fürchterlich herausgestellt. Der Kuchen hat (im Kühlschrank?) so viel Feuchte ans Papier abgegeben, dass man den Kuchen nicht mehr gut (also formschön) lösen konnte. Ich werde das nächste mal nur ein gefaltetes Backpapier am Rand meiner Kuchenform verwenden, das nur ein wenig unter die Torte ragt. Dann sollte ich das Papier auch formschön entfernen können. Wird aber auf jeden Fall wieder gemacht!

    Antworten
    • Zubano15
      Zubano15 kommentierte am 01.06.2018 um 16:41 Uhr

      das mit dem Papier ist mir auch schon passiert, das passiert aber nicht bei jedem das es reißt und sehr feucht wird. Es wird leider immer sehr viel bei den Produkten umgeändert, sodaß es sein kann das sich der Kuchen das nächste Mal trotzdem nicht gut lösen läßt. Das Wichtigste ist das der Kuchen schmeckt.

      Antworten
  2. ingrid.gw
    ingrid.gw kommentierte am 15.07.2017 um 11:30 Uhr

    Was heißt das bitte bis der Teig fester geworden ist? Konsistenz wie wenn ich einen Pudding / Grießkoch oder noch fester. Löffel sollte vermutlich nicht stecken bleiben. Dankeschön :-) Das Rezept hört sich so gut an. Ich würde es gerne probieren.

    Antworten
    • ingrid.gw
      ingrid.gw kommentierte am 17.07.2017 um 12:19 Uhr

      Dankeschön :-) das hilft mir jetzt sehr! Der Kuchen sieht so gut aus.... Liebe Grüße

      Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Bananengrießkuchen