Apfeltarte

Zutaten

  • 1 Pkg. Tante Fanny frischer Mürbteig (300g)
  • 3 Stk. Äpfel (mittelgroß, geschält und geschnitten)
  • 40 g Rosinen
  • 25 g Staubzucker
  • 20 g Vanillepulver
  • 1 EL Zimt
  • 1 Stk. Ei (verquirlt)
  • 1 Stk. Zitrone (Saft)
Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Das Buch vom Blätterteig

Zubereitung

  1. Für die Apfeltarte den Mürbteig 10 Minuten vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen.
    Das Backrohr auf 170°C vorheizen und eine 20 cm- 22 cm große Backform einfetten.
    Den Boden der Form mit dem Mürbteig auslegen und 2 cm über die Backform stehen lassen.

    Die Äpfel mit dem Saft einer Zitrone beträufeln Zucker, Vanillepulver und Zimt vermischen und danach die gewaschenen Rosinen hinzufügen. Die Äpfel der Mischung beimengen.
    Die Mischung auf den Teig verteilen und ein wenig andrücken.
    Mit dem Rest des Teiges ein Gitternetz formen und dieses auf die Füllung legen. Das Gitternetz mit einem Ei bestreichen.

    Im Backrohr auf mittlerer Schiene ca. 30 Minuten goldgelb backen. Zum Auskühlen in der Form lassen und danach die Apfeltarte vorsichtig aus der Form heben.

  • Anzahl Zugriffe: 54637
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare26

Apfeltarte

  1. Elli1963
    Elli1963 kommentierte am 20.08.2015 um 12:53 Uhr

    in die Apfelmasse gebe ich auch gerne 100 - 150 g gemahlene Nüsse dazu, schmeckt uns sehr gut

    Antworten
  2. mutzilein65
    mutzilein65 kommentierte am 06.11.2017 um 15:11 Uhr

    naja, hab schon saftigerere Apfeltarts gemacht

    Antworten
  3. JJulian
    JJulian kommentierte am 26.12.2015 um 22:28 Uhr

    nett

    Antworten
  4. gemini
    gemini kommentierte am 15.11.2015 um 11:56 Uhr

    vanillepulver? meinst du da zucker oder pudding?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 16.11.2015 um 09:27 Uhr

      Liebe gemini, das ist ein gute Frage. Mit Vanillepulver ist fein gemahlenes Vanillemark gemeint. Dieses können Sie in größeren Supermärkten beim Backsortiment, in Fachgeschäften und im Reformhaus finden. Ansonsten verwenden Sie einfach das Mark einer frischen Vanilleschote. Gutes Gelingen! Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Apfeltarte