Apfellikör

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 1000 g Äpfel
  • 500 ml Apfelbranntwein (bzw. Calvados)
  • 200 ml Apfelbranntwein (40 %)
  • 220 ml Zuckerlösung
  • 1 Prise Zitronensäure (oder Weinsäure)
  • 80 ml Apfelsaft
  • 1000 g Zucker
  • 450 ml Wasser

Für den Apfellikör erst den Ansatz vorbereiten. Dafür 300 g aromareiche Äpfel mit Kerngehäuse und 200 g Apfelschalen (der selben Sorte) im Mixer zerkleinern. Calvados oder Apfelbranntwein hinzufügen. Anschließend in einem verschliessbaren Gefäß 14 Tage stehen lassen.

Nach den 14 Tagen den Ansatz über ein Seihtuch gießen und den Extrakt ablaufen lassen, mit Handdruck nachhelfen. Über die Rückstände so viel Wasser gießen bis 500 ml Gesamtextrakt gewonnen sind.

Für die Zuckerlösung 1000 g Zucker mit 450 ml Wasser aufkochen. Am besten zu Beginn das Wasser erwärmen und dem heissen Wasser etwas Zitronen- oder Weinsäure (etwa 1 g) zusetzen. Diese bewirkt später die teilweise Umwandlung der Saccharose in Invertzucker.

Den Zucker unter ständigem Rühren dazugeben. Die Umwandlung geht am schnellsten bei Kochtemperatur vor sich und dauert ungefähr 15 Minuten. Während des Kochens bildet sich an der Oberfläche ein grauer Schaum. Diesen Schaum mit dem Schaumlöffel abschöpfen. Die fertige Lösung noch heiß in einen Messbecher seihen.

500 ml Apfelextrakt (Ansatz), 200 ml Apfelbranntwein 40 %, 80 ml Apfelsaft und 220 ml Zuckerlösung vermengen und den Apfellikör, abgefüllt, ca. 2-3 Wochen im dunklen Keller ruhen.

Tipp

Zur Abrundung kann man etwas Vanillezucker und Zitronensaft dazugeben. Etwas Quitten- anstelle von Apfelsaft verstärkt das Aroma vom Apfellikör. Da Äpfel viel Pektin enthalten, muss man mit starker Trübung rechnen, die sich nur langsam am Boden absetzt.

Was denken Sie über das Rezept?
2 1 0

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare1

Apfellikör

  1. Leben
    Leben kommentierte am 06.07.2015 um 05:38 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche