Apfel-Kürbis-Traum

Zutaten

Portionen: 12

  • 3 Eier
  • 120 g Staubzucker
  • 120 g Mehl
  • 60 ml Steirerkraft Kürbiskernöl
  • 1 TL Backpulver
  • 300 g Topfen
  • 1 Apfel (mittelgroß)
  • 200 ml Schlagobers
  • 6 EL Staubzucker
  • Orangensaft (etwas)
  • Orangenmarmelade (etwas)
Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Steirerkraft

Zubereitung

  1. Zunächst die Eier trennen.
  2. Aus dem Eiklar steifen Schnee schlagen, den Staubzucker langsam unterrühren. Dann das Kürbiskernöl und das Mehl (mit dem Backpulver vermischt) unter die Schneemasse ziehen. (Nach Belieben können die Eidotter vorher mit dem Kürbiskernöl vermengt werden und ebenfalls unter den Teig gehoben werden.)
  3. Diese Masse in eine viereckige Form oder große Tortenform füllen und bei 180 °C für ca. 30-40 Minuten backen.
  4. Topfen glatt rühren, Zucker, Orangensaft, den klein geraffelten Apfel beigeben und das geschlagene Obers unterheben.
  5. Anschließend den überkühlten Teigboden mit Orangenmarmelade bestreichen und die Crememasse darauf verteilen und glattstreichen.
  6. Zum Schluss den Apfel-Kürbis-Kuchen mit Kürbiskerntropfen und Minzeblättchen verzieren und in 12 Stücke teilen.

Tipp

Apfel-Kürbis-Traum ist schnell zubereitet. Statt Orangenmarmelade passt auch Ribiselmarmelade oder eine Marmelade nach Ihrer Wahl zum Bestreichen.

Wir danken unsere Userin romie61, die dieses köstliche Rezept beim Steirerkraft Rezeptwettbewerb eingesendet hat.

  • Anzahl Zugriffe: 18528
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Apfel-Kürbis-Traum

Ähnliche Rezepte

Kommentare67

Apfel-Kürbis-Traum

  1. esta
    esta kommentierte am 03.09.2014 um 07:57 Uhr

    Sehr gut und schnell zu bereitet. Habe statt Orangenmarmelade Preiselbeeren verwendet und statt Orangensaft, Saft einer halben Zitrone und mit gehackten Kürbiskernen bestreut.

    Antworten
  2. rwagner
    rwagner kommentierte am 06.08.2014 um 09:53 Uhr

    Die Eidotter bei diesem Rezept müssen nicht verwendet werden, wer möchte kann sie jedoch vorher mit dem Kürbiskernöl schaumig schlagen und unter die Kuchenmasse heben. Wir haben das bei der Zubereitung des Apfel-Kürbis-Traums bereits ergänzt. Beste Grüße aus der Redaktion

    Antworten
  3. Erika_B
    Erika_B kommentierte am 17.10.2016 um 12:13 Uhr

    Das war ein sehr leckerer Sonntagskuchen! Habe die Dotter mit einem Drittel des Zuckers und dem Kernöl schaumig geschlagen, dann erst Mehl und das steif geschlagene Eiklar untergemischt. Der Kuchen ist sehr locker und flaumig geworden, die Crememasse war dann noch das Tüpfelchen auf dem I! Herzlichen Dank für dieses Rezept, schnell gemacht und super lecker!

    Antworten
  4. schei
    schei kommentierte am 18.09.2015 um 10:12 Uhr

    Ist sehr sehr lecker

    Antworten
  5. cp611
    cp611 kommentierte am 24.08.2015 um 14:24 Uhr

    Leckeres Rezept

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Apfel-Kürbis-Traum