Abgerissene Finger im blutigen Brötchen

Zutaten

Portionen: 8

  • 4 Frankfurter
  • 8 Mandeln (ungeschält)
  • Tomatenmark
  • 8 Frühlingszwiebel (mit Wurzelenden)
  • 8 Brötchen
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für abgerissene Finger im blutigen Brötchen zunächst für die Frankfurter Wasser aufkochen, vom Herd nehmen und die Würstel darin ziehen lassen. Nicht in das noch kochende Wasser geben.
  2. Die Würstel bei der Hälfte auseinander reißen. Am anderen Ende ein Nagelbett einschneiden. Ein wenig Tomatenmark darauf verteilen und die Mandel als Fingernagel daraufsetzen.
  3. Die Enden der Frühlingszwiebel abschneiden und in das untere Ende der Würstel stecken. Mit einem Zahnstocker fixieren.
  4. Die Brötchen halbieren und die untere Hälfte ungleichmäßig mit Tomatenmark bestreichen. Die Finger darauf platzieren und mit der oberen Hälfte ein wenig zudecken.
  5. Abgerissene Finger im blutigen Brötchen zu Halloween als Partygag servieren.
  6. Das Schritt-für-Schritt-Video zu diesem Rezept finden Sie hier.

Tipp

Für abgerissene Finger im blutigen Brötchen können natürlich auch Debreziner verwendet werden.

Eine Frage an unsere User:
Welche anderen, "blutigen" Dekoideen haben Sie für die abgerissenen Finger im Brötchen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 29827
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Abgerissene Finger im blutigen Brötchen

Ähnliche Rezepte

Kommentare48

Abgerissene Finger im blutigen Brötchen

  1. eva0084
    eva0084 kommentierte am 08.01.2020 um 20:10 Uhr

    Ketchup statt Tomatenmark wirkt "blutähnlicher"

    Antworten
  2. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 29.10.2018 um 13:48 Uhr

    schwarze oliven als abgehende nägel

    Antworten
  3. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 29.10.2018 um 13:46 Uhr

    cocktailsauce als blut + eitermischung

    Antworten
  4. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 12.10.2018 um 03:56 Uhr

    Mayoeiter

    Antworten
  5. johannes55
    johannes55 kommentierte am 26.11.2017 um 09:36 Uhr

    greiserlich!

    Antworten
  6. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 01.11.2017 um 21:35 Uhr

    da dies Kinder glaub ich nicht anspricht, kann man statt Wurzeln, mit geriebenem Kren am Ende dekorieren

    Antworten
  7. heuge
    heuge kommentierte am 31.10.2017 um 23:32 Uhr

    grauslich und unappetitlich

    Antworten
  8. MIG
    MIG kommentierte am 31.10.2017 um 22:08 Uhr

    die Amputationsstellen in Ketchup oder Tomatenmark tauchen

    Antworten
  9. kdi
    kdi kommentierte am 31.10.2017 um 17:34 Uhr

    Eitrige Finger mit Majo ;-)

    Antworten
  10. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 31.10.2017 um 15:11 Uhr

    Mit Mayonaise

    Antworten
  11. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 31.10.2017 um 13:56 Uhr

    dijonsenf als eiter

    Antworten
  12. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 31.10.2017 um 13:46 Uhr

    ketchup als blut

    Antworten
  13. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 31.10.2017 um 12:55 Uhr

    Jede pikante rote Soße eignet sich als Blut, Mayonaise oder heller Senf gehen gut als Wundsekret durch.

    Antworten
  14. cp611
    cp611 kommentierte am 31.10.2017 um 12:28 Uhr

    Rote Rüben Saft einkochen!

    Antworten
  15. likely1988
    likely1988 kommentierte am 31.10.2017 um 11:21 Uhr

    Senf oder Mayonnaise als Eiter

    Antworten
  16. NewAmsterdamer
    NewAmsterdamer kommentierte am 31.10.2017 um 10:41 Uhr

    Vielleicht noch eine zusätzliche Schnittwunde und ein wenig „Wundsekret“ in der Form vom Senf oder Majonäse?

    Antworten
  17. anna93abc
    anna93abc kommentierte am 31.10.2017 um 10:29 Uhr

    BBQ-Sauce oder Pikante Sauce verwenden!

    Antworten
  18. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 31.10.2017 um 08:19 Uhr

    rote Rüben

    Antworten
  19. sissibaer
    sissibaer kommentierte am 31.10.2017 um 08:02 Uhr

    Ich würde noch den einen oder anderen Finger brechen, eine schöne blutige Wunde mit einbauen und Knochen rausschauen lassen, aus Käse.

    Antworten
  20. katerl19
    katerl19 kommentierte am 31.10.2017 um 08:01 Uhr

    Ich würde Sprossen statt der Frühlingszwiebelenden verwenden.

    Antworten
  21. tini.bema
    tini.bema kommentierte am 31.10.2017 um 05:02 Uhr

    gekochtes Kraut mit Tomatenmark und Paprikachilligewürz aufs Brötchen geben und darauf das Würstchen

    Antworten
  22. AngCäc
    AngCäc kommentierte am 14.10.2017 um 09:48 Uhr

    Ich nehme Kren statt einer Frühlingszwiebel

    Antworten
  23. Santana&Shaw
    Santana&Shaw kommentierte am 28.11.2016 um 08:33 Uhr

    Ich habe Aufgrund der Kinder am Tisch Ketchup verwendet - Tomatenmark wird nicht so gut angenommen - und auf die Zahnstocher verzichtet, damit es keine Verletzungen gibt. Die Frühlingszwiebelenden halten dann nicht sehr lang, werden aber in der Regel von meinen Kindern eh nicht verspeist ;-)

    Antworten
  24. 7ucy
    7ucy kommentierte am 28.07.2016 um 21:04 Uhr

    nehme auch immer gerne ein sugo dazu (:

    Antworten
  25. RamZan
    RamZan kommentierte am 16.12.2015 um 17:17 Uhr

    richtig geil :D

    Antworten
  26. Fani1
    Fani1 kommentierte am 18.11.2015 um 09:10 Uhr

    Das muss ich nicht haben.

    Antworten
  27. Koalaaa
    Koalaaa kommentierte am 01.11.2015 um 15:34 Uhr

    Super

    Antworten
  28. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 31.10.2015 um 11:48 Uhr

    super

    Antworten
  29. heuge
    heuge kommentierte am 31.10.2015 um 09:52 Uhr

    echt grauslich

    Antworten
  30. Haselnussgitti
    Haselnussgitti kommentierte am 30.10.2015 um 21:12 Uhr

    echt gruselig

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Abgerissene Finger im blutigen Brötchen