Zimtbiskuit mit Himbeeren und Lavendelzucker

Dieses sommerliche Kuchenrezept besteht aus feinem Biskuitteig mit Zimt, einer lockeren Creme, fruchtigen Himbeeren und duftendem Lavendel.

Zutaten

Portionen: 6

  • 110 g Weizenmehl
  • 75 g Speisestärke
  • 2 TL Zimtpulver
  • 6 Eier
  • 65 g Zucker
  • 50 g Butter (zerlassen, abgekühlt)
  • 375 g Schlagobers
  • 160 g Himbeermarmelade
  • 250 g Himbeeren (zum Garnieren)

Für den Lavendelzucker:

  • 110 g Zucker
  • 4 Lavendelblüten (frisch, oder 1 TL getrocknet)

Zubereitung

  1. Für den Lavendelzucker Zucker und Lavendel in ein Vorratsglas geben, mindestens 4 Stunden oder über Nacht ziehen lassen.
  2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Zwei runde Springformen (Ø 20 cm) einfetten und die Böden mit Backpapier auslegen.
  3. Mehl, Speisestärke und Zimt dreimal sieben. Die Eier und den Zucker mit einem Handmixer ca. 8 Minuten schaumig schlagen, bis das dreifache Volumen erreicht ist.
  4. Ein Drittel der Mehlmischung dazusieben und mithilfe eines Metalllöffels vorsichtig unterheben. Portionsweise mit der restlichen Mehlmischung wiederholen.
  5. Ein Viertel des Teiges in eine kleine Schüssel geben. Die zerlassene Butter unterheben. Den Butterteig vorsichtig unter den restlichen Teig heben. Den Teig auf die beiden Formen verteilen.
  6. Den Teig ca. 25 Minuten backen (bis er zurückfedert, wenn man leicht mit dem Finger darauf drückt, und sich schon etwas vom Rand der Form löst), nach der Hälfte die Formen tauschen.
  7. Auf mit Backpapier ausgelegte Kuchengitter stürzen und abkühlen lassen. Das Schlagobers mit einem Handmixer steif schlagen.
  8. Einen Biskuit auf einer Kuchenplatte anrichten, mit der Marmelade bestreichen, dann mit der Hälfte vom Schlagobers. Mit dem zweiten Biskuit und dem restlichen Obers abschließen.
  9. Mit den Himbeeren garnieren und mit Lavendelzucker bestreuen.

Tipp

Getrockneter Lavendel ist in Gewürzläden und Feinkostgeschäften erhältlich. Stattdessen kann man auch 1 TL fein abgeriebene Orangen- oder Zitronenschale verwenden und die Torte damit bestreuen. Auch gehackte Pistazien machen sich hervorragend darüber.

Der Lavendelzucker kann bis zu 6 Wochen im Voraus zubereitet werden. Den Biskuitteig möglichst am Tag des Verzehrs backen.

  • Anzahl Zugriffe: 11285
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Welches Aroma mögen Sie lieber?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Zimtbiskuit mit Himbeeren und Lavendelzucker

Ähnliche Rezepte

Kommentare18

Zimtbiskuit mit Himbeeren und Lavendelzucker

  1. Susiha
    Susiha kommentierte am 15.08.2019 um 12:21 Uhr

    Ich verstehe die Butter im Biskuit nicht. M.M. gehört keine hinein. Ausserdem würde ich de Teig in einer Form backen und dann halbieren

  2. marwin
    marwin kommentierte am 27.06.2021 um 09:43 Uhr

    ist halt nicht recht praktisch zum servieren, zu hoch

  3. Indiana016
    Indiana016 kommentierte am 28.09.2015 um 07:27 Uhr

    sehr gut

  4. Baramundi
    Baramundi kommentierte am 29.08.2015 um 08:08 Uhr

    Voll Gut

  5. habibti
    habibti kommentierte am 26.08.2015 um 23:29 Uhr

    gut

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Zimtbiskuit mit Himbeeren und Lavendelzucker