Rund & Gschmackig!

Wie machen Sie den perfekten Semmelknödel?

Kleingehackte Zwiebeln, etwas Mehl oder Muskatnuss fürs Aroma? Welche Zutaten geben Sie in Ihr persönliches Semmelknödel-Rezept und was ist für Sie ein absolutes Knödel-No-Go?

Verraten Sie uns jetzt Ihre Semmelknödel-Tricks!

  • Wie kann man verhindern, dass die Semmelknödel beim Kochen zerfallen?
  • Mit welcher Geheimzutat werden sie besonders flaumig?
  • Und dürfen gehackte Kräuter in Ihr liebstes Semmelknödel-Rezept?

ichkoche.at ist auf der Suche nach den besten Tipps für gelungene Semmelknödel! Haben auch Sie Tipps, Tricks und Anregungen rund um die Semmelknödel? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion und sammeln Sie für jeden Eintrag Herzen, die Sie gegen attraktive Preise eintauschen können.
mehr Infos zum Treueprogramm

Als Inspiration für Ihren Kommentar können Sie sich hier ein Video ansehen, wie der Semmelknödel garantiert gelingt:
Zum Semmelknödel-Video

Autor: Ruth Wagner / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare102

Wie machen Sie den perfekten Semmelknödel?

  1. Gabriele1
    Gabriele1 kommentierte am 07.07.2017 um 13:41 Uhr

    mein trick gegen das zerfallen: die fertig geformten knödel werden in mehl gewälzt, bevor man sie ins wasser gibt. und ich finde, die milch zum übergießen muss warm sein, dann binden sie besser.

    Antworten
  2. Biber
    Biber kommentierte am 23.04.2017 um 08:24 Uhr

    Mit Petersilie und Zwiebeln im Dampfgarer gemacht sind zur Zeit meine Favoriten

    Antworten
  3. Johanna1964
    Johanna1964 kommentierte am 25.11.2016 um 13:34 Uhr

    Semmelwürfel in eine Schüssel geben. In eine 2. Schüssel 1/8 l Milch, 2imwa Eier, Petersilie und ein wenig Salz vermischen. Von der 2 Schüssel in die 1. Schüssel dazutun und vermischen. 10 Minuten rasten lassen. Danach Knödel mit ein wenig Mehl formen. Dabei in eine kleine Schüssel Wasser geben um die Hände immer wieder naß zu machen, um die Knödelzu formen. In einem großen Topf Wasser mit einem EL Salz erhitzen. Sobald das Wasser kocht, die Knödel hinein geben und die Hitze sofort reduzieren. Die Knödel ca. 10 Minuten im heißen Wasser ziehen lassen. Abschließend mit einem Seiher die Knödel herausnehmen.

    Antworten
  4. Lane
    Lane kommentierte am 23.11.2016 um 11:35 Uhr

    Ich mag die Variante mit eingeweichten älteren Brötchen oder Baguette, Speckwürfel und Petersilie.

    Antworten
  5. cook4fun
    cook4fun kommentierte am 17.06.2016 um 07:12 Uhr

    Knödelbrot, Mehl, Kräuter, Ei, Salz, Milch, Butter ... vermischen und ab ins Wasser damit

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login