Topfenblätterteigtaschen mit Zwetschkenmus

Zutaten

Für den Teig:

  • 150 g Butter (kalt)
  • 150 g Magertopfen
  • 150 g Mehl

Für die Füllung:

  • 1/2 Glas Zwetschkenmus

Außerdem:

  • 2 EL Staubzucker
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Mehl auf eine Arbeitsplatte sieben. Den Topfen gut abtropfen lassen (er sollte nicht zu feucht sein) und auf das Mehl geben.
  2. Die Butter in kleine Stücke schneiden und zugeben. Nun rasch alles zu einem glatten Teig verkneten. Diesen Teig in Folie einwickeln und für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  3. Den Teig ausrollen und in Rechtecke von ca. 5 x 10 cm schneiden. Auf eine Seite der Rechtecke einen Klecks Zwetschkenmus geben. Den Rand der Rechtecke mit Wasser befeuchten.
  4. Die Rechtecke zusammenklappen (zum Quadrat) und an den Rändern gut zusammendrücken. Die Teile auf ein Backblech geben und bei 200 °C etwa 20 Minuten backen.
  5. Die gebackenen Taschen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen.

Tipp

Die Topfenblätterteigtaschen können auch beliebig anders gefüllt werden.

  • Anzahl Zugriffe: 5003
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Womit füllen Sie diese Tascherl?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Topfenblätterteigtaschen mit Zwetschkenmus

Ähnliche Rezepte

Kommentare3

Topfenblätterteigtaschen mit Zwetschkenmus

  1. nessy
    nessy kommentierte am 07.05.2017 um 10:50 Uhr

    Aha!Aber laut Beschreibung mischt man hier die Zutaten zusammen, stellt sie kühl, rollt den Teig aus, macht Quatrate, füllt, schlägt zusammen und bäckt.Und das blättert dann ???

    Antworten
  2. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 05.05.2017 um 10:08 Uhr

    Hierbei handelt es sich um einen Quarkblätterteig, der nur leicht blättert.Er kommt ohne die vielen Schichten aus. Beim ausschneiden anfallende Teigteile sollten aber auch bei diesem Teig nicht zusammen geknetet werden, sondern nur aufeinander legen und erneuert ausrollen.

    Antworten
  3. nessy
    nessy kommentierte am 05.05.2017 um 08:18 Uhr

    Bin irgendwie verwirrt............ wo, oder wie kommt es hier zum "Blätterteig" ???Soll der Quarkteig ohne das mehrfache ausrollen und wieder falten und kühlstellen wie bei Blätterteig üblich blättern ??Oder wird hier mit Fertigblätterteig gearbeitet und der in der Zutatenliste vergessen ???????????Kann mir keinen Reim daraus machen !!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen