Rumkugeln weihnachtlich

Zutaten

wahlweise Mandeln oder Walnüsse:

  • 100 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 120 g Staubzucker (fein gesiebt)
  • 150 g Kuvertüre (hell oder Schokolade)
  • 150 g Kuvertüre (dunkel oder Schokolade)
  • 150 g Ribiselmarmelade (oder Himbeermarmelade)
  • 6 cl Rum (60%)
  • 2 cl Zitronensaft

Zum Wälzen:

  • Kristallzucker (wahlweise Schokoladestreusel oder Kokosflocken)
Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Weihnachtsbäckerei aus Österreich

Zubereitung

  1. Für die Rumkugeln Nüsse mit Staubzucker gut vermischen. Rum und Zitronensaft untermischen. Geschmolzene Schokolade unterrühren und von Hand gut durchmischen. Die Ribiselmarmelade ebenfalls untermengen. Diese soll statt einem rohen Ei für die bessere Bindung sorgen und ist ein zusätzlicher Geschmacksträger. Mit der Hand kleine Kugerl formen und in Kristallzucker, Schokoladestreusel oder Kokosflocken wälzen und kühl stellen.

Tipp

Hiervon können Sie getrost auch eine etwas größere Menge zubereiten, da das Konfekt ausgezeichnet schmeckt.

  • Anzahl Zugriffe: 184445
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare34

Rumkugeln weihnachtlich

  1. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 05.12.2016 um 15:45 Uhr

    Bei mir ist die Masse schön fest geworden, habe Edelbitterschokolade und weiße Kuverture verwendet und nur 2 EL Rum und einen Spritzer Zitronensaft hinein gegeben und Himbeermarmelade genommen.

    Antworten
  2. Manamilo
    Manamilo kommentierte am 27.11.2016 um 21:37 Uhr

    Made some with rum, some with Marillen Schnaps and some with Baileys, didn't like to use raw egg whites so used a bit kore of the other liquid and it worked really well.

    Antworten
  3. Geb147
    Geb147 kommentierte am 07.12.2015 um 06:39 Uhr

    Habe es mal gespeichert, klingt super mal ohne Butter!

    Antworten
  4. Cookies
    Cookies kommentierte am 27.11.2015 um 11:51 Uhr

    Schon gespeichert, werde ich demnächst ausprobieren

    Antworten
  5. hmjW10
    hmjW10 kommentierte am 23.11.2015 um 20:03 Uhr

    Rumkugeln gehören auf jeden weihnachtlichen Keksteller. Das ist eine interessante Variante. Wird ausprobiert!

    Antworten
  6. Pico
    Pico kommentierte am 23.11.2015 um 15:04 Uhr

    L

    Antworten
  7. Ullipipsi
    Ullipipsi kommentierte am 25.12.2014 um 15:04 Uhr

    Lecker

    Antworten
  8. Bi&Pe
    Bi&Pe kommentierte am 12.12.2014 um 08:28 Uhr

    Menge Arbeit aber es zahlt sich aus. ;-)

    Antworten
  9. mai83
    mai83 kommentierte am 08.12.2014 um 16:44 Uhr

    muss ich probieren

    Antworten
  10. maus33331
    maus33331 kommentierte am 02.12.2014 um 15:40 Uhr

    gut

    Antworten
  11. SusanneBiedermann
    SusanneBiedermann kommentierte am 27.11.2014 um 18:46 Uhr

    Habe 106-Kantersieg Kuvertüre und 150g Kochschokolade zusammen geschmolzen. Wird nicht so dünnflüssig wie die Kuvertüre.Statt Rum habe ich Cointreau genommen. Um die Konsistenz ein wenig zu festigen habe ich 6 Stk. Butterkekse fein untergerieben. Die Masse habe ich über Nacht kalt gestellt. Ging heute ganz toll zu verarbeiten!

    Antworten
    • SusanneBiedermann
      SusanneBiedermann kommentierte am 27.11.2014 um 18:59 Uhr

      KORREKTUR: 150g Kuvertüre :-)

      Antworten
  12. RobiLi
    RobiLi kommentierte am 18.11.2014 um 19:29 Uhr

    probieren

    Antworten
  13. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 01.11.2014 um 20:18 Uhr

    ... also doch lieber nicht gleich die doppelte Menge nehmen.

    Antworten
  14. eva-maria2511
    eva-maria2511 kommentierte am 16.09.2014 um 11:55 Uhr

    LECKER

    Antworten
  15. frontrow
    frontrow kommentierte am 14.09.2014 um 17:18 Uhr

    lecker!

    Antworten
  16. Jacqueline Silhacek
    Jacqueline Silhacek kommentierte am 04.12.2013 um 13:28 Uhr

    sehr flüssig, habe noch Biskotten (Vollkorn) klein zerbröselt und untergemengt. Schmecken nicht heraus, verändern somit den Geschmack nicht, Masse wird aber fester.:-)

    Antworten
  17. ichkoche.at_nervt
    ichkoche.at_nervt kommentierte am 04.12.2013 um 09:37 Uhr

    Schmeckt!

    Antworten
  18. VickyS
    VickyS kommentierte am 14.12.2012 um 14:42 Uhr

    Bei mir war das ganze auch recht flüssig, hab etwas Kokosfett und ein paar zerdrückte Löffelbiskuit dazugegeben, verändert nichts am geschmack aber lässt sich an echt super formen!

    Antworten
  19. Natalija
    Natalija kommentierte am 26.11.2012 um 18:43 Uhr

    @Mamikocht

    Gib noch Butterkeks (gerieben oder zerkleinert) dazu. Ich tue das immer dann passt auch die Konsistenz.
    Lg

    Antworten
  20. Mamikocht
    Mamikocht kommentierte am 26.11.2012 um 13:52 Uhr

    Wir haben die 4fache Menge probiert - ging gründlich in die Hose. Mit der Verarbeitung am selben Tag wurde definitiv nichts. Wir ließen die Masse eine sehr kalte Nacht lang draussen stehen - ging wieder daneben. Die Masse war einfach zu batzig, um daraus Kugeln zu formen. Auch nach mehrmaligem Hinzugeben von geriebenen Haselnüssen und Mandeln wurde nichts draus. Allerdings ist der Geschmack der Masse vorzüglich - die Marmelade passt übrigens perfekt dazu. Schade also, dass es nicht geklappt hat.

    Antworten
  21. Gast kommentierte am 12.12.2010 um 10:00 Uhr

    ich werds jetzt probieren hoffe es gelingt mir

    Antworten
  22. Gast kommentierte am 03.12.2010 um 12:42 Uhr

    Habs gerade gemacht und des beim ersten mal ,also die Kritik ist nicht angebracht ,sehr Lobenswert gehört dem Verfasser dieses Rezeptes....nicht nur super Lecker super einfach auch noch

    Antworten
  23. Gast kommentierte am 01.12.2010 um 15:58 Uhr

    Die Masse kann man ja trinken!!

    Antworten
  24. Gast kommentierte am 13.11.2010 um 21:40 Uhr

    hab das gleich rezept in einem kochbuch gefunden, nur steht da neben den 100g Haselnüssen auch 100g Walnüsse und 100g Mandeln (alles gemahlen). mit dieser zutatenliste gelingt die masse super und ist auch nicht zu flüssig.

    Antworten
  25. Gast kommentierte am 17.12.2009 um 07:30 Uhr

    vorweg, bin hausmann und das waren meine erste rumkugeln selbst gemacht,
    hab ein wenig mehr haselnüsse dazugegeben, da die kugeln am anfang nicht gut zum formen waren, aber danach ging es immer besser und das endprodukt sind die besten rumkugeln die ich jeh gegessen habe, das ist nicht nur meine meinung.

    Antworten
  26. Gast kommentierte am 12.12.2009 um 12:20 Uhr

    Ich habe genau die doppelte MEnge an Zutaten verwendet, doch die Masse ist viel zu flüssig, keine Chance daraus Kugeln zu formen.

    Ich habe es zunächst mit 100g zusätzlichen Nüssen versucht, hat nicht viel gebracht.

    Nun steht die Schüssel im Kühlschrank, ich schaue regelmäßig nach ob sich Kugeln formen lassen.

    Schmecken tut die Masse aufjedenfall.
    Ich glaube letztes Jahr genau dieses Rezept verwendet zu haben nur ohne Marmelade, damals hat alles super geklappt (nicht doppelte Menge).

    Antworten
  27. Gast kommentierte am 25.11.2009 um 13:34 Uhr

    da steht doch zur bindung statt des rohem ei, könnt ihr alle ned lesen??

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Rumkugeln weihnachtlich