Philadelphia Torte – Das Original

Anzahl Zugriffe: 395.569

Zutaten

  •   150 g Biskotten
  •   125 g Butter
  •   3 Pkg. Philadelphia Natur Doppelrahm (à 175 g)
  •   300 g Joghurt
  •   3 EL Zitronensaft
  •   1 Pkg. Gelatine (gemahlen, oder 6 Blatt)
  •   75 g Zucker
  •   Früchte (zum Dekorieren)
Sponsored by Philadelphia

Zubereitung

  1. Für die Philadelphia Torte Biskotten in einen Gefrierbeutel füllen und den Inhalt mit einem Nudelholz oder den Händen zerbröseln. Butter schmelzen, mit den Bröseln vermischen und alles in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken.
  2. Philadelphia, Joghurt und Zitronensaft mit dem elektrischen Handrührgerät vermengen. Gelatine in 150 ml kaltem Wasser 10 Minuten einweichen. Zucker hinzufügen und alles unter Rühren erwärmen, bis sich die Gelatine und der Zucker gelöst haben. Zügig unter die Philadelphia-Creme rühren.
  3. Die Philadelphia-Creme auf den Bröselboden in die Springform geben und die Torte für mindestens 3 Stunden kühlen. Dann ist sie wunderbar cremig und gleichzeitig stand- und schnittfest – also rundum perfekt. Vor dem Servieren die Philadelphia Torte nach Belieben mit frischen Früchten dekorieren.

Tipp

Sehen Sie sich auch unsere Schritt für Schritt Anleitung zur Philadelphia Torte an.

Hier geht es zur Bildergalerie

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

38 Kommentare „Philadelphia Torte – Das Original“

  1. *chen
    *chen — 28.3.2017 um 16:27 Uhr

    Leider, ist meine Creme nicht so hoch geworden. Ist mit den 75 g Zucker ein Staubzucker gemeint? Ich würde mich sehr freuen, wenn wer einen Tipp für mich hat, was ich falsch gemacht habe.

  2. barbarastoll
    barbarastoll — 26.10.2014 um 13:10 Uhr

    Perfekt, wenn's schnell gehen soll, und man nicht auf Sahnetorten steht.Allerdings mach ich sie mit Fruchtjoghurt, und pürriere noch z.B. Kompott Pfirsiche, die ich dann unter die Masse rühre, -dafür kommen dann 2 Blättchen Gelatine mehr rein ;-)

    • Gudrun Baltrusch
      Gudrun Baltrusch — 25.6.2017 um 17:52 Uhr

      Du hast nichts falsch gemacht.Es liegt nicht am Zucker - Staubzucker oder Haushaltsraffinade - egal, nur aufgelöst muss der Zucker sein.Wenn der Belag nicht hoch genug ist, musst du die Zutatenmenge des Belages erhöhen, z.B. alles verdoppeln. Muss auch nicht unbedingt Philadelphia sein, ein anderer handelsüblicher Doppelrahm-Frischkäse tut es ebenso.

  3. marwin
    marwin — 31.10.2021 um 10:59 Uhr

    einfach und sehr schönes Ergebnis

  4. xisi
    xisi — 15.7.2017 um 19:35 Uhr

    Kenne eigentlich ein anderes als Original Rezept- ohne Gelatine u statt Biskotten Butterkekse

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Philadelphia Torte – Das Original