Leber chinesisch

Für die Leber chinesisch die Leber abtrocknen und in feine Streifchen zerkleinern. In Mehl wenden und in heißem Öl im Topf anbraten. Heraus nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen. Warm stellen.

Zutaten

Portionen: 4

  • 500 g Schweineleber
  • 200 g Zwiebel
  • 1 Paprikaschoten
  • 200 g Kohl
  • 50 g Mehl
  • 2 EL Reiswein (oder evtl. Sherry)
  • 150 g Sojabohnenkeimlinge
  • 1 Dose(n) Bambussprossen
  • 250 ml Suppe
  • 5 EL Sonneblumenöl
  • Pfeffer
  • 3 EL Sojasauce
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Leber chinesisch die Leber abtrocknen und in feine Streifchen zerkleinern. In Mehl wenden und in heißem Öl im Topf anbraten. Heraus nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen. Warm stellen.
  2. Reiswein und Sojasauce in einem Kochtopf erhitzen. In Ringe geschnittene Jungzwiebeln darin etwa 5 Min. andünsten. Mit Suppe aufgießen.
  3. Gewaschene, entkernte Paprika in Streifchen zerkleinern und zu den Zwiebeln geben. Kohl waschen, in Streifchen zerkleinern und ebenfalls beifügen. 10 Min. beissfest dünsten. Bambusssprossen und Sojabohnenkeimlinge abrinnen lassen und grob zerkleinern. Gemeinsam mit den Leberstreifen in den Topf zum Gemüse.
  4. Die Leber chinesisch nochmals erhitzen und heiß servieren.

Tipp

Bambussprossen sind die jungen Sprosslinge verschiedener Bambusarten, die bei uns als Konserven in den Handel kommen. Sie sind ein fester Bestandteil in vielen chinesischen Rezepten.

  • Anzahl Zugriffe: 5594
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Leber chinesisch

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 28.06.2014 um 14:57 Uhr

    da würde ich lieber Kalbs- oder Hühnerleber nehmen .. Danke für die Rezeptidee

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Leber chinesisch