Kirgisischer Beschbarmak - Kirgisische Festtagssuppe

Zutaten

  • 1 kg Schöpsernes (Brust)
  • 1 kg Pferdefleisch (Dünnung)
  • 250 g Pferdedärme
  • 200 g Pferdedickdärme
  • 250 g Hammelleber
  • 50 g Hammelfett
  • 4 Zwiebel
  • 2 TL Pfeffer
  • 4 EL Petersilie
  • 100 ml Kräuter
  • 1 Knoblauchzwiebel
  • 2500 ml Wasser

Teig:

  • 500 g Mehl
  • 2 Eier
  • 100 ml Wasser (circa)
  • 2 TL Salz
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Nudelgerichte sind einfach immer köstlich!
  2. Beschbarmak besteht aus gekochtem Fleisch, Nudelteig und einer kräftigen Rindsuppe.
  3. Frischgeschlachtetes, noch warmes Fleisch im Ganzen mit der selben Masse Wasser und ein kleines bisschen Salz zirka 2 1/2 Stunden bei geringer Temperatur kochen. Dabei von der Rindsuppe ein kleines bisschen Fett abschöpfen und in ein gesondertes Gefäß geben.
  4. Nach dem Kochen der Rindsuppe die abgekochten Pferdedärme, die Leber und das restliche Fleisch aus der klare Suppe herausnehmen, extra zerkleinern, im Hammelfett und in dem von der klare Suppe abgeschöpften Fett 10 bis 15 min rösten.
  5. Während das Fleisch kocht, die Nudeln machen: Einen steifen Teig durchkneten, 2 mm dünn auswalken und große Quadrate von 6 x 6 cm, oder grösser ausschneiden und diese in der Rindsuppe machen, dabei 1/2 Zwiebel und 1 Petersilienwurzel dazugeben.
  6. Die Nudelteigmasse in tiefe Teller gleichmäßig verteilen, mit heissem Brühfett begießen, mit Pfeffer, Petersilie und Bärenlauch überstreuen und darauf das klein geschnittene schiere Fleisch sowie die Knochen mit Fleisch geben.
  7. Eine Soße, Tschyk, kochen. Mit Rindsuppe, ein kleines bisschen saurer Schlagobers sowie der Soße, die bei dem Braten von Leber und Därmen entstand, zusammengeben und damit die Nudelmasse begießen, bzw. Quargel Kurt in Rindsuppe zerrinnen lassen (siehe Rezept für "Susduk").
  8. Die Rindsuppe, in der das Fleisch gedünstet wurde, mit der klare Suppe, in der der Nudelteig gekocht wurde, zusammengiessen, von Neuem heiß herstellen und extra in Schalen zu Tisch bringen, mit Petersilie und Bärlauch überstreuen.
  9. Zu Fleisch und Nudelteigmasse trinkt man Rindsuppe und isst Fladen (Tabanan).

  • Anzahl Zugriffe: 3475
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Kirgisischer Beschbarmak - Kirgisische Festtagssuppe

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kirgisischer Beschbarmak - Kirgisische Festtagssuppe