Backbuch gewinnen!

Ihre Tipps für gesunde Weihnachtsbäckerei?

Nostalgiker von der Weihnachtskeksfraktion werden ohne Vanillekipferl, Spitzbuben, Kokosbusserl & Co. wohl immer etwas skeptisch sein!

Denn wenn's ums Keksebacken und ums Vernaschen geht, fehlen die süßen Klassiker ja auch wirklich niemals auf den reichlich gefüllten Kekstellern, die uns bei jedem Besuch, im Büro oder auch fertig im Supermarkt fast täglich unterkommen, oder? Und wehe es verirrt sich einmal etwas Unbekannteres in der eingeschworenen Kekserlrunde! Viel reden braucht man ja beim Keksebacken über Rezepte, Zutaten & Werkzeug eigentlich ja nicht – aber das Thema "gesünder geht immer" macht auch vor der heißgeliebten Weihnachtsbäckerei nicht halt....man will ja trotz Gesundheitsbewusstsein nicht auf sein(e) Kekserl verzichten...

Wenn man sich aber auch in der Weihnachtszeit etwas gesundheitsbewusst ernähren möchte, hat's so manch' einer wirklich schwer. Ein Kekserl da, ein Stück Christstollen dort.... und Punsch & Glühwein dürfen sowieso nicht fehlen.

Lebkuchen zählt hier noch zu den kalorienärmeren süßen weihnachtlichen Köstlichkeiten, die fleißig in den Backstuben daheim gebacken und mit Liebe glasiert und verziert werden.

Kann man mit Vollkornmehl, Hirse, Amaranth & Co auch so wunderbare Weihnachtskekse und -gebäck zaubern, wie sonst? Ob das auch so gelingt und schmeckt, wie unsere heißgeliebten Klassiker? WEHE, wenn nicht, oder?! Haben Sie schon Erfahrung damit gemacht - steinharte Kekse und andere böse Überraschungen? Ihre Meinung, Erfahrungen und auch Tipps & Tricks zum gesunden Backen in der Weihnachtszeit sind herzlichst willkommen!

So machen Sie mit:
Teilen Sie Ihre Tipps & Tricks zum gesunden Backen in der Weihnachtszeit, indem Sie einen Kommentar hinterlassen!
Unter allen Teilnehmern verlosen wir das Buch "Süß & Gesund Weihnachten - Neue Rezepte"!

Sie möchten gerne mitmachen?
Dann könnte Ihr Kommentar z. B. so aussehen:

Ich verwende statt Kuhmilch z. B. Mandelmilch

Süß und Gesund WeihnachtenKnaur Balance


Süß & gesund – Weihnachten - Neue Rezepte
Es ist endlich soweit. Das Nachfolgebuch des Bestsellers "Süß & gesund - Weihnachten" ist endlich da und mit dabei viele neue vegane Rezepte. Abermals bietet die Autorin Stefanie Reeb neue Kreationen für die gesunde Weihnachtsbäckerei. Wie bereits beim Vorgänger ist auch dieses Buch in stylischer High-End-Ausstattung aufbereitet und es duftet beim Ausprobieren und Nachbacken wieder nach Keksen, Süßigkeiten und Gebäck für die Weihnachtszeit. Alle Rezepte kommen ganz ohne weißen Zucker, Laktose, Eier und Weizen aus. Unter dem allseits bekannte Motto "wellcuisine = gesunde Küche mit Genuss ohne Reue" gibt die leidenschaftliche Bäckerin und Ernährungsberaterin ihre besten wunderbaren Ideen für Weihnachtsbäckereien weiter. Unter der beliebten Rubrik Food Pharmacy erfahren Sie Informationen zur gesundheitlichen Wirkung der Zutaten, sowie raffinierte Rezepte mit neuen Zutaten wie z. B. Vollkornmehl. Stefanie Reeb hat außerdem ihr Angebot um zahlreiche praktische Tipps wie "Meine 5 besten Tipps zum veganen Backen", "Bester Ersatz für Eier und weissen Zucker" oder "Basics für Keksfüllungen" erweitert. Unter den 40 Rezepten finden sich sowohl süße Naschereien für "Eilige", klassische Schmankerl wie Lebkuchenmänner und Gewürzbrot für "Nostalgiker", aber auch neue Kreationen für "Paradiesvögel".

Stefanie Reeb
Süß & Gesund Weihnachten
Neue Rezepte

ISBN: 978-3-426-67569-4
Preis: € 10,-
Knaur Balance

(Diese Aktion läuft bis einschließlich 12. Dezember 2019)

Autor: Nina Dusek/ ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare33

Ihre Tipps für gesunde Weihnachtsbäckerei?

  1. Pesu
    Pesu kommentierte am 06.12.2019 um 07:56 Uhr

    Reduziere Zucker, verwende Dinkelfeinmehl, verwende grundsätzlich Bioprodukte

    Antworten
  2. Huma
    Huma kommentierte am 05.12.2019 um 13:20 Uhr

    Ich mahle mit meiner Haushaltsmühle selbst das Getreide und aus diesem Vollkornmehl backe ich.

    Antworten
  3. isa
    isa kommentierte am 05.12.2019 um 11:31 Uhr

    Zucker immer um 1/3 reduzieren

    Antworten
  4. Gudrun Dreves
    Gudrun Dreves kommentierte am 12.12.2019 um 20:12 Uhr

    verwende weniger Zucker, Bio Produkte und Vollkornmehl

    Antworten
  5. susuraschi
    susuraschi kommentierte am 12.12.2019 um 14:49 Uhr

    Wir lieben Medjoul-Datteln, aus ihnen lassen sich köstliche Süßigkeiten herstellen. Unsere absoluten Favoriten sind die Ayurvedischen Energiekugerl Sie beinhalten außer den Datteln noch Rosinen, Nüsse, Kakao, Kokosette, Kokosöl und Vanille. Für Weihnachten habe ich noch einen Schuss Rum in die Masse gegeben. Man kann sie in Kokosette, Kakao oder Nüssen wälzen und sogar Kipferl daraus formen! Das ist etwas, das man ruhigen Gewissens essen kann, da es keinen raffinierten Zucker enthält!Meine Familie und unser Freundeskreis mag diese Kugerl sehr gerne!

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login