Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Hase in Wacholderrahm

Zutaten

  • 1 EL Wacholderbeeren
  • 3 Hasenrücken (jeweils ca. 600 g ungespickt, gehäutet)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 150 g Zwiebel
  • 150 g Erdäpfeln
  • 2 Karotten
  • 1 Petersilienwurzel
  • 1 EL Butterschmalz
  • 500 ml Wildfond aus dem Glas
  • 100 g Frühstücksspeck in dünnen Scheibchen
  • 250 g Schlagobers
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Küchenherd auf 225 °C vorwärmen. Die Wacholderbeeren auf einem Küchenbrett zerdrücken. Das Fleisch mit Küchenpapier abraspeln, mit Salz, Pfeffer und zerdrückten Wacholderbeeren einreiben, ein paar Stunden bei geschlossenem Deckel in den Kühlschrank stellen. Karotten, Erdäpfeln, Zwiebeln und die Petersilienwurzel von der Schale befreien und würfelig schneiden.
  2. In einem großen Bräter das Butterschmalz erhitzen, die Hasenrücken darin rundherum kurz anbraten. Den Wildfond dazu gießen. Hasenrücken mit Speckscheiben überdecken und 20 bis eine halbe Stunde im Herd rösten. Das Fleisch herausnehmen und in Aluminiumfolie gewickelt nachziehen.
  3. Den Bratenfond mit dem Gemüse zermusen, Schlagobers untermengen, durchkochen und würzig nachwürzen. Hasenfleisch herauslösen und mit der Sauce zu Tisch bringen. Dazu schmecken Spatzen und Rosenkohl.
  4. Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

  • Anzahl Zugriffe: 755
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Hase in Wacholderrahm

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Hase in Wacholderrahm