Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Haferflocken-Cookies

Zutaten

Portionen: 24

  • 150 g Honig
  • 100 g Zucker (braun)
  • 250 g Butter
  • 220 g Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 1 Vanilleschote (Mark)
  • 125 g Haferflockenschrot
  • 75 g Kokosett
  • Rosinen (oder andere Trockenfrüchte)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Haferflocken-Cookies die Butter mit braunem Zucker und dem Vanillemark aus der ausgekratzten Vanilleschote schaumig schlagen.
  2. Ei dazu geben und kurz weiterschlagen.
  3. Alle anderen Zutaten einrühren und mit einem Löffel Cookies auf das Backblech streichen.
  4. Vor dem Backen die Cookies etwas rasten lassen, damit die Kekse nicht auseinander laufen (!).
  5. Die Haferflocken-Cookies bei 180°C ca. 15 Minuten backen.

Tipp

Wir danken Konditormeisterin Christine Egger für dieses Cookie-Rezept.

  • Anzahl Zugriffe: 25554
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare43

Haferflocken-Cookies

  1. agil
    agil kommentierte am 29.08.2016 um 17:40 Uhr

    Ich halte die Zutat "75 g Kokosfett" für einen Druckfehler! Meiner Logik und Gefühl nach muss geschrieben stehen "75 g Kokosette"! Sollte Kokosfett doch gemeint sein, wird es bestimmt leicht geschmolzen hinzugefügt!Damit Busserl, Krapferl & Co beim Backen nicht auseinanderlaufen ist der von mir am häufigsten aufgeschnappte TIPP der, die Kekse VOR dem Backen leicht mit Staubzucker zu bestäuben!Wegen der Verbindung von Süße und Säure schmecken mir Cranberries und vor allem Berberitzen super sowohl in Müsli, als auch in Kuchen und Kleingebäck!

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 30.08.2016 um 13:10 Uhr

      Liebe agil, vielen Dank für den Hinweis! Wir haben das Rezept ausgebessert. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. minCemina
    minCemina kommentierte am 29.03.2016 um 22:16 Uhr

    Das ist das beste Rezept dass ich je nachgemacht habe! Meine Küche roch nach Kokos und wie weich die sind! Könnt mich reinlegen & mein kleiner liebt sie auch!

    Antworten
  3. Lindalein
    Lindalein kommentierte am 17.03.2018 um 00:55 Uhr

    Das Rezept klingt wirklich sehr gut (Hafer, Kokos, Rosinen, ich liebe es ...) Aber was genau ist mit Haferflockenschrot gemeint? Normale feine Haferlocken oder ist das mehr eine Art Mehl? Kann man das auch irgendwo fertig geschrotet kaufen, wenn man keine Mühle zu Hause hat?

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 20.03.2018 um 13:14 Uhr

      Liebe Linda Gutzelnig, hier handelt es sich einfach um geschrotete Haferflocken - diese sind in manchen Supermärkten/Drogeriemärkten oder im Reformhaus erhältlich. Sie können für das Rezept aber auch einfach normale Haferflocken verwenden. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion.

      Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Haferflocken-Cookies