Glasur wie auf der originalen Sachertorte

Ihre Themen rund um Gugelhupf, Sacher-Torte & Co.

Moderator: Ulrike M.

Antworten
Renate1980
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 312
Registriert: Mi Jan 10, 2018 12:24 pm

Glasur wie auf der originalen Sachertorte

Beitrag von Renate1980 - Di Feb 13, 2018 1:50 pm

Wie schafft man es, dass die Glasur so wunderschön glatt, wie bei der original Sachertorte ist?

Huma
Brutzelkönig
Brutzelkönig
Offline
Beiträge: 960
Registriert: Do Feb 01, 2018 6:57 am

Re: Glasur wie auf der originalen Sachertorte

Beitrag von Huma - Mi Mär 07, 2018 6:33 am

Schade, dass noch keine Antwort gekommen ist, denn das würde mich auch sehr interessieren. Auch den Geschmack bzw. Konsistenz der Glasur finde ich sehr gut.

Ulrike M.
Moderator
Offline
Beiträge: 1507
Registriert: Do Feb 01, 2018 8:55 am
Wohnort: Graz

Re: Glasur wie auf der originalen Sachertorte

Beitrag von Ulrike M. - Mi Mär 07, 2018 7:38 am

Hallo,

Da wir die originale Sacher-Glasur gar nicht so gern mögen, habe ich auch keine persönliche Erfahrung damit.
Wir schmelzen immer Schokolade mit Butter in der Mikrowelle, auf Schönheit wird nicht so sehr geachtet.

Aber ich habe das Rezept für die Glasur aus dem Sacher-Kochbuch herausgesucht:

"200 g Zucker, 1/8 l Wasser, 150 g Schokolade oder

Man kocht den Zucker mit dem Wasser 5 bis 6 Minuten scharf auf und lässt die Zuckerlösung dann halb auskühlen. Inzwischen erwärmt man die Schokolade weich und verrührt sie mit der noch warmen Zuckerlösung nach und nach, so dass eine dickflüssige glatte Glasur entsteht. Lässt man die fertige Glasur über einen Kochlöffel laufen, soll dieser etwa 4 mm bedeckt bleiben.
Sollte die Glasur zu dick sein, schwemmt man das Kochgeschirr, in dem der Zucker gekocht wurde, mit einigen Tropfen Wasser aus und verdünnt damit die Glasur entsprechend.
Die Glasurmasse muss träge-flüssig bleiben und lippenwarm sein. Würde die Glasurmasse zu warm sein, bekommt sie keinen Glanz und bleibt nach dem Trocknen stumpf; eine zu kalte Glasurmasse hingegen trocknet schlecht und läuft auch schlecht am Tortenrand ab.
...

Die fertige, lippenwarme Glasur gibt man dann in einem einzigen Guss über die Torte, streicht rasch mit zwei, drei Strichen die Oberseite mit der Palette schön glatt und verstreicht auch den Tortenrand rundum mit der Glasur. Dann die Glasierte Torte auf einen Tortenteller stellen und einige Stunden ruhig stehenlassen (Glasur muss schön glatt stocken)."

So weit das Zitat aus dem Sacher-Kochbuch - es gibt dann da noch das Rezept für die Original-Glasur, die tabliert wird.

Beste Grüße,
Uli
Das Leben ist zu kurz für Knäckebrot.

Renate1980
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 312
Registriert: Mi Jan 10, 2018 12:24 pm

Re: Glasur wie auf der originalen Sachertorte

Beitrag von Renate1980 - Do Mär 15, 2018 9:24 am

ok, vielen dank. probier ich mal...aber ohne mikro ;)

ErikaB2018
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 385
Registriert: Mo Apr 23, 2018 9:26 am

Re: Glasur wie auf der originalen Sachertorte

Beitrag von ErikaB2018 - Fr Mai 25, 2018 10:09 am

Hallo,

ich mache meine Glasur für die Sachertorte folgendermaßen (das Rezept stammt aus "GUSTO" und ich mache die Glasur bereits seit vielen Jahren danach, ist mir bisher immer gelungen und schmeckt toll!):

Zutaten: 200 g Kristallzucker, 150 g gute dunkle Schokolade, 125 ml Wasser.

Zubereitung: Wasser mit dem Kristallzucker bei starker Hitze ca. 5 Minuten kochen und überkühlen lassen. Schokolade schmelzen und mit dem noch warmen, aber nicht mehr heißen Zuckerwasser verrühren. Und nun heißt es geduldig zu sein. Schau immer wieder nach der Glasur und rühr sie um. Sie zieht dann mit der Zeit an und wird dick. Ist sie noch zu dünn, rinnt sie von der Torte runter. Ist sie aber schön zäh, das merkt man beim Umrühren, bleibt sie drauf, wird dann auch schnell fest und wird sehr schön.
Aber aufpassen und nicht zu lange warten, sonst wird die Glasur zu dick und ist nicht mehr zu retten!
Es ist wirklich nicht schwer und sie schmeckt wunderbar.
Unter die Glasur kommt natürlich Marillenmarmelade.

Gutes Gelingen!

IngeSkocht
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1698
Registriert: Di Mai 22, 2018 2:29 pm

Re: Glasur wie auf der originalen Sachertorte

Beitrag von IngeSkocht - Fr Mai 25, 2018 12:44 pm

ErikaB2018 hat geschrieben:
Fr Mai 25, 2018 10:09 am
Hallo,

ich mache meine Glasur für die Sachertorte folgendermaßen (das Rezept stammt aus "GUSTO" und ich mache die Glasur bereits seit vielen Jahren danach, ist mir bisher immer gelungen und schmeckt toll!):

Zutaten: 200 g Kristallzucker, 150 g gute dunkle Schokolade, 125 ml Wasser.

Zubereitung: Wasser mit dem Kristallzucker bei starker Hitze ca. 5 Minuten kochen und überkühlen lassen. Schokolade schmelzen und mit dem noch warmen, aber nicht mehr heißen Zuckerwasser verrühren. Und nun heißt es geduldig zu sein. Schau immer wieder nach der Glasur und rühr sie um. Sie zieht dann mit der Zeit an und wird dick. Ist sie noch zu dünn, rinnt sie von der Torte runter. Ist sie aber schön zäh, das merkt man beim Umrühren, bleibt sie drauf, wird dann auch schnell fest und wird sehr schön.
Aber aufpassen und nicht zu lange warten, sonst wird die Glasur zu dick und ist nicht mehr zu retten!
Es ist wirklich nicht schwer und sie schmeckt wunderbar.
Unter die Glasur kommt natürlich Marillenmarmelade.

Hallo, bei diesem Rezept kann ich mich nur anschließen, ich habe das auch "GUSTO "
LG IngeSkocht
Gutes Gelingen!

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1299
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Glasur wie auf der originalen Sachertorte

Beitrag von evagall - So Aug 19, 2018 4:10 pm

Und die Torte unbedingt auf einen Karton stellen, der einen etwas kleineren Durchmesser hat als die Torte, dann läßt sie sich leicht auf die Tortenplatte transportieren, so lange die Glasur noch zäh ist, sonst gibt es relativ leicht Sprünge in der Oberfläche.

ErikaB2018
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 385
Registriert: Mo Apr 23, 2018 9:26 am

Re: Glasur wie auf der originalen Sachertorte

Beitrag von ErikaB2018 - Mo Aug 20, 2018 1:41 pm

evagall hat geschrieben:
So Aug 19, 2018 4:10 pm
Und die Torte unbedingt auf einen Karton stellen, der einen etwas kleineren Durchmesser hat als die Torte, dann läßt sie sich leicht auf die Tortenplatte transportieren, so lange die Glasur noch zäh ist, sonst gibt es relativ leicht Sprünge in der Oberfläche.
Danke für diesen Tipp, finde ich super! :D

habibti
Rezeptpoet
Rezeptpoet
Offline
Beiträge: 373
Registriert: Fr Jan 26, 2018 6:15 pm

Re: Glasur wie auf der originalen Sachertorte

Beitrag von habibti - Mo Aug 20, 2018 3:23 pm

Diese Glasur werde ich probieren

evagall
Dampfplauderer
Dampfplauderer
Offline
Beiträge: 1299
Registriert: Fr Jan 26, 2018 10:11 pm

Re: Glasur wie auf der originalen Sachertorte

Beitrag von evagall - Mo Aug 20, 2018 5:44 pm

ErikaB2018 hat geschrieben:
Mo Aug 20, 2018 1:41 pm
evagall hat geschrieben:
So Aug 19, 2018 4:10 pm
Und die Torte unbedingt auf einen Karton stellen, der einen etwas kleineren Durchmesser hat als die Torte, dann läßt sie sich leicht auf die Tortenplatte transportieren, so lange die Glasur noch zäh ist, sonst gibt es relativ leicht Sprünge in der Oberfläche.
Danke für diesen Tipp, finde ich super! :D
Bitte gerne, habe ich bei einem Kurs von ichkoche.at gelernt.

Antworten

Zurück zu „Klassische Mehlspeisen“