Crêpes Suzette 1

Zutaten

Crêpes:

Sauce:

  • 3 Orangen
  • 30 g Zucker
  • 30 g Butter
  • 200 ml Orangen (Saft)
  • 25 ml Grand Marnier
  • 50 ml Cognac
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Nudelgerichte sind immer eine gute Idee!
  2. Crêpes
  3. Mehl mit Salz, Zucker und Vanillezucker vermengen, Milch dazurühren. Ei und Eidotter dazugeben, gut homogenisieren. Den Teig ca. 20 Min. quellen. In einer Bratpfanne kleine, schmale Crêpes backen.
  4. Sauce
  5. Die Orangen von der Schale befreien, mitsamt weisser Haut. Schnitze aus den Trennhäuten schneiden.
  6. Den Zucker zu braunem Caramel zerrinnen lassen, die Butter beigeben und das Ganze gut vermengen. Mit dem Orangensaft löschen.
  7. Servieren
  8. Die Crêpes zu Dreiecken falten, in die Orangensauce legen und 2 bis 3 Min. erwärmen. Cognac und Grand Marnier erwärmen, begießen und flambieren. Die Orangenschnitte beigeben und erhitzen. Crêpes auf Teller geben, mit der Sauce begießen.
  9. Geschichte
  10. In der einen Geschichte steht eine junge Pariser Näherin im Mittelpunkt, mit der sich der spätere britische König Edward Vii. - damals noch Prinz von Wales - in einem verschwiegenen Restaurant zu treffen pflegte. Für dieses Mädchen namens Suzette soll der Küchenchef die Crêpes mit der Orangensauce erfunden haben.
  11. In der anderen Geschichte geht es um eine Schauspielerin namens Suzette, die Ende des vergangenen Jahrhunderts an der Comedie Francaise in einer Komödie mitwirkte, in deren Verlauf sie jeden Abend ein paar Omeletten verspeisen musste. Zu den Verehrern von Suzette gehörte der Koch des Restaurants Marivaux (direkt neben dem Theater). Er konnte die Qualen der armen Suzette nicht länger mit ansehen und bereitete jeden Abend für die Vorstellung spezielle kleine Crêpes zu, dir Ihr dann ganz frisch im Theater gereicht wurden.
  12. Tips
  13. Mit zwei Bratpfannen arbeiten, damit die eine immer auskühlen kann. Teig in die kalte Bratpfanne geben: damit wird eine bessere Teigverteilung erreicht. Anschliessend auf heisser Platte schnell backen.
  14. Spezielle Crêpespfanne verwenden (d. H., metallische, ohne Beschichtung): ergibt ein schnelleres Aufheizen bzw. Abkühlen.
  15. * Teilweise aus: D'Chuchi, 1/94

  • Anzahl Zugriffe: 1202
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Crêpes Suzette 1

  1. capote
    capote kommentierte am 02.08.2021 um 22:59 Uhr

    Ich habe noch keine eigenen Versuche gemacht und bin nur auf der Suche nach Rezepten.Wenn man Crepes macht und und mit Marmelade oder Konfitüre bestreicht (oder Nutella) ist es ziemlich egal, wie porös die Crepes sind, wenn die aber die Souce aufsaugen sollen, sind die idealer Weise wie ein Schwamm. Da würde ich es mit einer doppelten Portion Backpulver versuchen.Der Grand Marnier gut und schön mit seinen 40 %, aber unter den Curaçao findet sich auch höher Prozentiges. Im Nachbarland Italien werden von mehr als einem Dutzend Herstellern 70 % Curaçao ohne Zucker per Pasticceria und Gelateria angeboten, dann brauchts keinen Cognac mehr.Sorry, aber von hauptberuflichen Rezepteschreibern kann und sollte man etwas mehr Professionalität erwarten.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Crêpes Suzette 1