Alles GRÜN: Spinattradition und Fun Facts💚

Iris Kienböck

Gefällt mir!

Am Gründonnerstag gibt's Spinat 🌿. Punkt. Das hat bei vielen Österreichern Tradition. Genauer gesagt kommt sogar bei mehr als der Hälfte der Österreicher an diesem Tag Spinat auf den Tisch. In Kärnten sind es sogar 75 %, in der Steiermark 64 %, dafür im Westen nicht einmal ein Drittel. Wir bei ichkoche.at zählen auch zu der Hälfte MIT Spinat. Wir kochen und essen ihn jedes Jahr gemeinsam. Eine liebgewonnene Büro-Tradition, von der wir uns nur ungern trennen würden. So, jetzt wissen Sie's. Heuer haben wir Dank Maria zum Spinat auch noch die passende Nachspeise, einen hübschen, köstlichen - und vor allem grünen - Matchakuchen 🤤.

Dabei hat die Farbe Grün mit dem Gründonnerstag vermutlich gar nichts zu tun. Die Herkunft des Namens ist nämlich nicht wirklich geklärt. Da kann ich Ihnen leider auch nichts Neues sagen.

Aber zum Spinat hätt' ich ein paar Fakten für Sie:

💚 Das grüne Blattgemüse kommt ursprünglich aus Persien.
💚 China ist - Überraschung - der größte Spinatproduzent weltweit.
💚 Popeye wird ein Anstieg des Spinatkonsums um 33 % in den USA in den 1930er-Jahren zugeschrieben.
💚 "Auf Florentiner Art" heißt (meistens) "mit Spinat". Die Bezeichnung geht auf die Florentiner Adelige Katharina von Medici zurück, deren Lieblingsgemüse Spinat war.
💚 Mit Spinat lassen sich Ostereier natürlich grün färben.
💚 Spinat enthält zwar nicht so viel Eisen, wie früher angenommen, aber dafür viele andere Mineralstoffe und Vitamine, wie Vitamin C, Kalium und Magnesium.
💚 Er sollte so frisch wie möglich gegessen werden, da er diese guten Nährstoffe schnell verliert.
💚 Spinat blanchieren! So werden die Nährstoffe für den Körper zugänglich gemacht.
💚 Das Gemüse ist gut für die Verdauung und als Schonkost geeignet.
💚 Dass man Spinat nicht wieder aufwärmen sollte, ist ein Mythos, der so nicht ganz stimmt. Aufwärmen kann man ihn schon, nur warm halten sollte man ihn nicht zu lange. Also nach der Zubereitung am besten rasch herunterkühlen.

Wie steht's mit Ihnen? Essen Sie am Gründonnerstag auch Spinat? Und was halten Sie von dieser Tradition? Lassen Sie es mich in den Kommentaren wissen.

Kommentare 12

  1. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 09.05.2019 um 19:14 Uhr

    Gründonnerstag ohne mindestens eine Spinatspeise kann kein Gründonnerstag sein. Seit der Kindheit gibt es an diesem Tag Popeye's Lieblingsessen. Unsere 🐇🐰 mümmeln keinen Spinat, also essen wir ihnen auch nichts weg

    Antworten
  2. Doris2003
    Doris2003 kommentierte am 24.06.2020 um 03:38 Uhr

    Auch bei uns gibt es am Gründonnerstsg Spinat, aber nicht nur dann. Meine Kinder lieben Spinat - auch so ein Mythos das Kinder Spinat nicht mögen. Übrigens das Grün kommt ursprünglich ( laut unserem Pfarrer) von greinen was so viel wie weinen bedeutet. Lg

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Aktuelle Beiträge

Aktuelle Beiträge von anderen Redakteuren