Schwäbische Maultaschen

Anzahl Zugriffe: 951

Zutaten

Portionen: 4

Teig:

  •   250 g Mehl
  •   2 Eier
  •   Salz
  •   4 EL Wasser

Füllung:

  •   500 g Geräuchertes, gekocht
  •   1 Semmel
  •   Zwiebelröhrle, fein geschnitten
  •   1 Palatschinken
  •   Pfeffer und Salz, nach Geschmack

Zum Zusammenkleben:

  •   1 Eiklar

Zubereitung

  1. Als Suppenbrühe eignet sich der Fleischsaft von dem Geräucherten. Zuerst einen Nudelteig aus Eiern, Salz, Mehl und Wasser gemacht, feste durchkneten und auf der Stelle auf einem gemehlten Brett auswargeln. Darauf Quadrate von etwa 12 X 12 cm schneiden.
  2. Daraufhin fertigt man die Füllung aus dem gewürfelten Geräucherten, gerösteten Semmelbröckel, Zwiebelröhrle, kleingeschnittener Palatschinken und schmeckt mit Salz und Pfeffer dementsprechend ab. Auf jedes Quadrat kommt ein El Füllung und die Ränder werden mit Eiklar bestrichen. Daraufhin faltet man noch den Teig übereck, sodass sich ein gefülltes Dreieck ergibt und presst die Ränder fest aufeinander, welche auf der Stelle zusammenkleben sollten.
  3. Als nächstes nur noch in etwa 5 Min. in leicht kochend heissem Salzwasser ziehen (einmal auf die andere Seite drehen).
  4. Tipp: Verwenden Sie immer einen aromatischen Schinken, das verleiht Ihrem Gericht eine wunderbare Note!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

0 Kommentare „Schwäbische Maultaschen“

Für Kommentare, bitte
oder
.