Satarasch

Zutaten

Portionen: 6

  • 500 g Rindfleisch
  • 500 g Schweinefleisch
  • 3 4 Peporoni (Pfefferschoten)
  • 3 Gemüsezwiebeln
  • 3 EL Öl
  • 2 Paprikas
  • 2 Paprikas
  • 1 Becher Fisolen
  • 1 Kl. Ds. Erbsen
  • 1 Kl. Ds. Champignons
  • 2 Pkg. Bratensosse
  • Pilzwasser
  • 1000 ml Wasser
  • Tabasco
  • Gulaschgewürz
  • Pfeffer
  • Salz
  • Paprika (edelsüss)
  • 3 4 Eier
  • 3 4 El. Wasser
  • 1 EL Butter (oder Margarine)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Vielleicht Ihr neues Lieblingsbohnengericht:
  2. Fleisch und geschälte Zwiebeln würfelig schneiden. Peporoni und Paprika in Streifchen schneiden.
  3. Öl im Kochtopf erhitzen, das Fleisch portionsweise auf 2 oder evtl. Automatik-Kochplatte 7 bis 9 anbraten und herausnehmen, folgend Zwiebeln, Peporoni und Paprika ebenfalls anbraten, das Fleisch noch mal hinzfügen, mit Pilzwasser löschen und 40 Min. im geschlossenen Kochtopf auf 1 oder evtl. Automatik-Kochplatte 4 bis 5 dünsten. Als nächstes die in Wasser angerührte Erbsen, Bratensosse, Bohnen, Champignons und Gewürze hinzufügen, weitere 10 Min. machen. Scharf nachwürzen.
  4. Eier und Wasser mit wenig Salz mixen. Fett in einer Pfanne auf 2 beziehungsweise Automatik-Kochplatte 5 7 zerlaufen, die Eier hineingiessen und auf der ausgeschalteten Kochplatte eine Eierspeise machen. Vor dem Servieren unter das Fleisch rühren.
  5. Langkornreis dazu zu Tisch bringen.
  6. Von Karin Soeder, Hamburg
  7. Persönliche Hinweise:
  8. * statt 1 Liter Wasser Bratensosse nach Packungsangabe anrühren.
  9. * vielleicht Paprika und Peporoni ein kleines bisschen später hinzufügen, damit
  10. sie noch ein wenig biss haben
  11. * Masse reicht für etwa 8 Leute
  12. Lothar
  13. der Hamburgischen Electricitätswerke Ag
  14. Jugoslavien

  • Anzahl Zugriffe: 3876
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Satarasch

  1. Renate51
    Renate51 kommentierte am 19.09.2014 um 05:24 Uhr

    sehr GUT

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen