Rhabarberkuchen

Zutaten

  • Für 1 Tortenspringform von 24 cm Durchmesser

Rührteig:

  • 150 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 3 Eier
  • Zitronenschale (gerieben)
  • 2 EL Orangenlikör
  • 1 Salz (Prise)
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 150 g Mehl
  • 50 g Maisstärke
  • 2 TL Backpulver

Belag:

  • 1000 g Rhabarber
  • 50 g Zucker
  • Staubzucker (zum Bestäuben)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Probieren Sie dieses köstliche Kuchenrezept:
  2. Saftig muss ein Obstkuchen sein, süß und säuerlich zugleich. Das gelingt am besten mit Rhabarber, den man allerdings genau reinigen und von der Schale befreien und schliesslich genügend lange einzuckern muss.
  3. Die Rhabarberstücke werden dann in einen Rührteig gesteckt, der herrlich hoch geht und wunderbar krumig wird, wenn man ihn nur reichlich lange gerührt hat.
  4. Schliesslich sorgt ebenfalls noch ein kleines bisschen Backpulver für Luftigkeit und ein guter Schuss Orangenlikör für ein aromatisches Parfum.
  5. Die Butter bei Raumtemperatur weich werden. In der Zwischenzeit bereits die Form vorbereiten und den Rhabarber reinigen.
  6. Die weiche Butter in der Küchenmaschine oder evtl. mit dem Mixer zur hellen, weissen Krem aufschlagen, dabei gemächlich den Zucker hinzurieseln und schliesslich der Reihe nach die Eier hinzufügen.
  7. Wenn das Ganze sich zu einer sahnigen, dicken Krem verbunden hat, mit Zitronenschale, Salz und Vanillezucker würzen.
  8. Mehl, Maizena (Maisstärke) und Backpulver hinzusieben, schnell einarbeiten. Anschließend sollte die Form vorbereitet sein: mit Butter ausgestrichen und mit Mehl ausgestäubt. Auch der Rhabarber sollte geputzt, gefädelt und in Stückchen von 5 Zentimeter Länge geschnitten sein.
  9. Die Teigmasse in die Form befüllen. Die Rhabarberstücke dicht an dicht aneinander hineinstecken, senkrecht von oben nach unten.
  10. Den Kuchen bei 180 °C eine Stunde backen.
  11. Um festzustellen, ob der Kuchen wirklich gar ist, die Stäbchenprobe herstellen: Ein Zahnstocher an der dicksten Teigstelle senkrecht hineinstechen. Es muss absolut trocken noch mal zum Vorschein kommen und sich warm an der Lippe anfühlen.
  12. Den Kuchen zu Beginn wenigstens zwei, besser sogar fünf min in der Form abkühlen. Erst dann den Rand abnehmen und endgültig abkühlen. Unbedingt einen Tortenheber verwenden, um ihn von dem Springformboden auf die Tortenplatte zu transportieren.
  13. Vor dem Servieren mit Staubzucker bestäuben. Am besten schmeckt der Kuchen noch flach lauwarm, zum starken Kaffe, der ruhig mit einem Klecks Schlagobers gekrönt sein darf.

  • Anzahl Zugriffe: 2611
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Rhabarberkuchen

  1. Maxi20
    Maxi20 kommentierte am 09.06.2015 um 05:32 Uhr

    gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Rhabarberkuchen