Kümmelbraten

Ein würziger Kümmelbraten ist nicht nur warm stets ein Genuss. Auch kalt am Brot mit etwas frisch geriebenem Kren ist er ein wahrer Gaumenschmaus. Die Zubereitung lohnt sich allemal.

Zutaten

  • 1,4 kg Schweinebauch (mit Schweineschwarte, ohne Knochen)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 EL Kümmel (ganz)
  • 12 Zehe(n) Knoblauch
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Den Schweinebauch in 2 gleichgroße Stücke schneiden, mit Salz und mit Pfeffer würzen.
  2. In einen Bräter ungefähr 2 Finger hoch Wasser füllen und auf der Herdplatte aufkochen lassen.
  3. Das Fleisch mit der Schweineschwarte nach unten einfüllen. Im vorgeheizten Backrohr bei 220 Grad  auf der 2. Leiste von unten 20 Minuten garen.
  4. Das Fleisch aus dem Backrohr nehmen. Die Schweineschwarte nach oben legen. Die Schweineschwarte mit einem scharfen Küchenmesser in etwa 2 cm Abstand einkerben, dabei nicht in das Fleisch schneiden.
  5. Das Fleisch mit der Schweineschwarte nach oben zurück in den Bräter legen und den Kümmel darüberstreuen.
  6. Das Fleisch im Backrohr 90 Minuten gardünsten. Den Braten nicht begießen, während das Wasser noch nicht verdampft ist.
  7. Anschließend die Schweineschwarte mit dem eigenen Fett begießen. Den Bratensatz auf dem Bräterboden dreimal mit jeweils 100-150 ml Wasser ablöschen, damit ein Bratensaft entsteht. Etwa 15 Minuten vor Ende der Garzeit die ungeschälten Knoblauchzehen hinzufügen.
  8. Zum Aufschneiden das Fleisch auf die Krustenseite legen und am besten mit dem Elektromesser in Scheiben schneiden.
  9. Den Bratensaft entfetten und zum Fleisch servieren.

Tipp

Dazu passen Knödel und ein Krautsalat.

  • Anzahl Zugriffe: 13006
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kümmelbraten

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Kümmelbraten

  1. marwin
    marwin kommentierte am 07.11.2021 um 10:28 Uhr

    da bekommt man Hunger

    Antworten
  2. Zauberküche
    Zauberküche kommentierte am 06.04.2016 um 10:19 Uhr

    Bei uns gab es noch den letzten Reis dazu, war sehr gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen