Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Autorin & Community zu Gast in unserer Redaktionsküche!

Küchentratsch mit Angelika Ahrens Die Premiere!

Wir haben gelacht, getratscht, Glückskugeln genascht und beinahe das Backrohr in Brand gesteckt: Das war er, der allererste und durchwegs gelungene ichkoche.at-Küchentratsch! Als Gast durften wir Journalistin & Autorin Angelika Ahrens mit ihrem Buch "Belastbar & Fit" bei uns begrüßen, Communitymitglieder Karin & Christina – unsere zwei glücklichen Gewinnerinnen – machten die fröhliche Premierenrunde komplett!

Aha, wir sind also die Versuchskaninchen...

...stellen unsere Gäste zu Beginn lachend fest. Ganz genau – und die möchten wir zuallererst näher kennenlernen! Gesagt, getan, Ärmel hochgekrempelt, Kaffeetasse und Wasserglas in Händen, schon sind wir mitten im Gespräch zum Thema Ernährungsumstellung & mehr…

Wir lernen uns kennen...
Begonnen habe bei ihr vor 15 Jahren alles mit einem Buch über die Kohlsuppendiät, "justament in der Vorweihnachtszeit", lacht Angelika Ahrens. "Damit hab ich angefangen, meine Ernährung umzustellen: Erst die Kohlsuppe, dann das warme Müsli in der Früh – weil das für mich schon den Effekt hat, dass man damit die Verdauung für den Rest des Tages in Schwung kriegt. Und es wird nie langweilig, man kann jeden Tag variieren: Ich mach immer den Kühlschrank auf und schau mal, was da ist!" Der teilweise Verzicht auf Süßigkeiten und Weißmehlprodukte folgte. "Trotzdem isst man dann auch mal was anderes, aber wenn man mal grundlegend etwas ändert, ist das schon nicht schlecht!"

Das weiß auch Userin Karin (Dampfgaren): "Ich war früher immer im Stress, für mich ist nie Zeit übrig geblieben…  jetzt koche ich alles selber – das genieße ich!" Das kann auch Userin Christina (Schonuki) bestätigen: Seit sie und ihr Mann ihre Ernährung umgestellt hätten, wären deutlich Kilos gepurzelt, auch der Nachwuchs nasche bereits mit Vorliebe Datteln, Nüsse, Apfel & Co. Apropos Apfel! In einer besonders stressigen beruflichen Phase, erzählt Ahrens, habe sie sich Folgendes auferlegt: "Bevor ich zu was Süßem greif‘, ess ich einen Apfel. Die zweite Regel war: Aber nicht vor 12 Uhr!", ergänzt sie lachend, woraufhin wir prompt alle ins Schwärmen von geriebenem Apfel geraten – etwas GANZ anderes als geschnittener Apfel, wie man sich einig ist.

Küchentratsch - Angelika Ahrens - 12ichkoche.at

Apropos Essen: Der richtige Zeitpunkt, die Glückskugeln in Angriff zu nehmen! Schürzen binden, Hände waschen, Mixer anstecken, Kochbuch zur Hand – auf geht’s!

Wir rollen uns glücklich!
Während im Rohr die Haferflocken rösten, erklärt die Autorin ein paar der restlichen Zutaten näher: Hollersirup ist gut für’s Immunsystem, Kardamom für’s Herz und Zimt hemmt den Heißhunger auf Süßes – trotzdem sind der Phantasie hier keine Grenzen gesetzt, die Zutaten nach Geschmack variierbar. Der Reihe nach wandern die Zutaten in den flotten Mixer – einzig die Datteln sorgen kurz für Nervenkitzel: Sind die auch wirklich entsteint…? Wir werden’s sehen – rein damit, aufdrehen und… "WOW, das ist ein super Gerät – das macht ja richtig Spaß, ich bin begeistert!", freut sich Ahrens. Überhaupt finden unsere Gäste sichtlich Gefallen an der kleinen, feinen Redaktionsküche:

Sehr durchgestylt! Tolle Geräte, helles Holz… Schön, hier zu sein! (Angelika, Karin, Christina)

Aus dem Ofen beginnt es bereits zu duften, also Haferflocken in die Schüssel, Sirup dazu, alles verkneten: "Das ist bissl eine patzige Angelegenheit", warnt die Autorin. Kein Problem: Christina rollt, Karin schupft die frisch gewuzelten Glückskugeln gekonnt in Kakao, Kokos und Mandeln.

Küchentratsch - Angelika Ahrens - 11ichkoche.at

...aber leider: Für ein hübsches Foto sind das fast zu wenig Kugeln. "Geh, mach ma' noch eine Charge!", schlägt die Autorin spontan vor. Gesagt, getan – der Vorratsschrank ist voll und in uns wird die Experimentierlust wach: Die Trockenfrüchte werden ausgetauscht, die Nüsse teilweise durch Kürbiskerne ersetzt. Honig auch dazu? Nein, das wird uns zu süß… stattdessen Vanillemark? Ja,gerne! "Das g’fallt ma immer besser da bei euch!", lacht Ahrens.

Wir kugeln glücklich in die nächste Runde!
Wir starten also mit der zweiten Runde, rösten, mixen, kneten und stellen fest: Der Teig ist irgendwie anders… Macht aber nichts, weil: "Das ist so vielfältig, das g'fallt mir!", zeigt sich die teigknetende Christina begeistert. Während erste Kugerl gerollt, Schüsseln hergerichtet und Paniermöglichkeiten besprochen werden, machen sich plötzlich brandiger Geruch und die momentane Erkenntnis breit: Vor lauter Tratschen haben wir die Haferflocken im Ofen vergessen! Das Ergebnis: Halb verbrannte Flocken auf braunem Backpapier – und ein mittelschwerer Lachanfall aller Beteiligten. "Schön, dass ma' gemeinsam lachen können – soll nix Schlimmeres passieren!", stellt Karin lachend fest.

Die fröhliche Autorin weiß die zusätzliche Wartezeit sowieso bestens zu nutzen und zeigt ein paar ihrer "Belastbar & fit"-Übungen vor: "Na kommt’s, macht’s gleich mit!" Schon wird gemeinsam mit Hüften und Füßen gekreist, den Armen geschlenkert und den Schultern gerollt. Die Uhr lassen wir dabei aber nicht mehr aus den Augen…

Während die nun gerettete zweite Runde der glücklichen Kugerl schließlich im Kühlschrank rastet, plaudern wir über die Wichtigkeit anderer "Belastbar & fit"-Faktoren, wie Bewegung, Atmung und Psyche. "Den Zellen einfach mal zu sagen: 'Du bist gesund!', das funktioniert!", versichert Karin. Christina wiederum schwärmt von der Gartenarbeit: "Wenn man dann was erntet, was erreicht, also wenn z.B. die Blumen schön blühen… das macht mir Spaß und beruhigt mich auch sehr. Meditieren, glaub ich, ist nicht so meins – ich bin ein Typ, der muss sich bewegen…"

Dieser Küchentratsch ist so nett, wir vergessen ja auf alles...! (Angelika Ahrens)

Küchentratsch - Angelika Ahrens - Glückskugeln - 2ichkoche.at

…und wann genau dürfen die Glückskugeln nun verkostet werden?
"Ach, jetzt hamma schon wieder nicht auf die Uhr geschaut – dieser Küchentratsch ist so nett, wir vergessen ja auf alles…!", lacht Angelika Ahrens. Stimmt! Auf allgemeines Gelächter folgt weiterer Küchentratsch über die beruhigende Wirkung von Heavy Metal, allgemeinen Informationsüberschuss, Hildegard von Bingen & mehr, während welchem die – wie wir später feststellen werden – traumhaft guten Glückskugeln noch ein Weilchen auf ihre Verkostung warten müssen…

Ein amüsanter, geselliger und lehrreicher Nachmittag – wir bedanken uns ganz herzlich für Ihren Besuch!

Küchentratsch mit Angelika Ahrens: Das "Fotoalbum"!

Angelika Ahrens im Gespräch: Das komplette Interview!

Angelika Ahrens' Glückskugeln: Das Rezept!

Neugierig geworden? Lust, auch mal etwas "Redaktionsluft" zu schnuppern und interessante Persönlichkeiten aus der kulinarischen Bücherwelt kennenzulernen? Halten Sie die Augen offen und nehmen Sie an der nächsten Ausgabe des "Küchentratsch mit…" teil!

Alle Infos zum "Küchentratsch mit…" finden Sie hier!

Meinungen & Erfahrungen der Community zum Thema "Brainfood"

Autor: Maria Lutz / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Küchentratsch mit Angelika Ahrens

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login