Kirsch-Minze-Kuchen im Glas

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 300 g Kirschen (entkernt und frisch, oder aus dem Glas)
  • 1/2 Bund Minze
  • 100 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 2 Eier
  • 130 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 4 EL Mandeln (gemahlen)
  • Öl (zum Auspinseln der Gläser)

Außerdem:

  • 4 Weckgläser
Auf die Einkaufsliste

Für den Kirsch-Minze-Kuchen im Glas die Kirschen ohne Flüssigkeit mit den gemahlenen Mandeln und der fein gehackten Minze vermischen.

Weiche Butter mit Zucker schaumig schlagen, nach und nach die Eier dazu geben. Mehl mit Backpulver vermischen und unter die Butter-Masse rühren, danach die Kirschen unter den Teig heben.

Weck-Gläser mit Öl auspinseln und den Teig einfüllen. Kirsch-Minze-Kuchen im Glas im vorgeheizten Backrohr bei 160 °C Umluft ca. 35-40 Minuten backen.

Tipp

Die Teigmenge für den Kirsch-Minze-Kuchen im Glas reicht für 4 Weckgläser mit je ca. 200-250 ml Inhalt.

Damit der Kirschkuchen kein "Spuck-Kuchen" wird, sollten die Kirschen zuvor entsteint werden!
Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für das schnelle und möglichst einfache Entsteinen von Kirschen?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
39 31 5

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare33

Kirsch-Minze-Kuchen im Glas

  1. Schabernagi
    Schabernagi kommentierte am 03.08.2017 um 11:38 Uhr

    Kirschen vor dem Entkernen kurz tiefgekühlten, dadurch verlieren sie weniger Saft

    Antworten
  2. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 11.08.2017 um 07:58 Uhr

    Ich habe einen Kirschentkerner.Oben Kirschen rein, die Kerne werden im Gefäß aufgefangen und die Kirschen ohne Kern fallen in eine Schüssel. Geht sehr schnell und einfach.

    Antworten
  3. wankatanka
    wankatanka kommentierte am 07.08.2017 um 10:03 Uhr

    Schaschlikstäbchen und Glasflasche ;-)

    Antworten
  4. biofritzi
    biofritzi kommentierte am 06.08.2017 um 21:32 Uhr

    Die Gläserform ist zwar hübsch, aber irgendwie unpraktisch. Mehr als Mitbringsel geeignet. Ich werde das Rezept mit Muffinsformen ausprobieren. Statt Minze Zitronenabrieb, eventuell.

    Antworten
  5. Hel Pi
    Hel Pi kommentierte am 05.08.2017 um 22:03 Uhr

    Haarnadel, genauer gesagt: ein Schiebespangerl - ich hüte es in einer Küchenlade und freue mich jede Kirschensaiso, wenn ich es wiederfinde!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche