Gesundes selbst anbauen

Ihr Lieblingsgericht aus Gartenschätzen?

Die warme Jahreszeit lockt uns nicht nur aus unseren vier Wänden, damit wir uns am See sonnen oder ein wohlverdientes Bier im Gastgarten des Lieblingsrestaurants trinken können. Egal ob am Balkon oder im eigenen Garten - sobald die Temperaturen steigen, steigt auch die Motivation, Grünes und Gesundes selbst anzubauen. Dabei bleiben die einen bei dem was sie kennen und können, während andere mit Leidenschaft experimentieren und ihr grünes Plätzchen zur Exoten- oder Raritätenschau machen.
Eines ist aber klar: Gärtnern macht einfach einen Riesenspaß!

Wir wollen von Ihnen wissen: Was kochen Sie mit Selbst Angebautem?

Und so machen Sie mit: Nutzen Sie die Kommentarfunktion und verraten Sie uns, was Sie am allerliebsten mit den Schätzen aus Ihrem Garten zaubern!

Buchtipp: Autorin und Selbstversorgerin Eliz Simon präsentiert in Ihrem Buch "Versorge dich selbst!" die ganze Bandbreite von Do-it-yourself. Ob Schrebergartenbesitzer oder Fensterbrett-Gärnter - mit diesem Buch werden Sie geholfen! Hier erfahren Interessierte nicht nur, wie man Produkte ersetzen kann, indem man sie selbst herstellt oder anbaut - auch Themen wie Gartenplanung, hilfreiche Tipps und Tricks (etwa zum Konservieren), Tierhaltung und Körperpflege (Herstellen von Cremes oder Seifen) werden in dem umfangreichen Werk ausgiebig behandelt und machen Lust auf "selbst anpacken"!

Versorge dich selbst - BuchcoverRiva Verlag

 

Interessantes und Köstliches zum Thema Garten gibt es auch hier.

Eliz Simon
Versorge dich selbst
Das große Handbuch - von Obst- und Gemüseanbau über Tierhaltung bis zur eigenen Kostmetik
ISBN: 978-3-86883-954-8
Preis: 20,60
Riva Verlag

Dieses Buch ist im Buchhandel erhältlich oder hier bequem zu bestellen!

Autor: Alina Poisinger / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare226

Ihr Lieblingsgericht aus Gartenschätzen?

  1. xisi
    xisi kommentierte am 09.06.2017 um 23:46 Uhr

    Löwenzahn Erdäpfel Salat

    Antworten
  2. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 03.06.2017 um 22:02 Uhr

    aus unserem Garten hab ich heuer schon diverse Kräuter (Löwenzahn, Giersch, Schafgarbe, Schnittlauch,...) getrocknet für Kräutersalz, vom Duftrosenstrauch hab ich vergangene Woche eine Marmelade gezaubert, heute verspeisten wir zum Abendessen frische Hollerkrapfen, bald kommen die verschiedenen Beeren für Saft und Marmelade, natürlich auch zum sofort Vernaschen, aus Tomaten , Zucchini, Paprika und Kürbis wird Letscho gezaubert oder Ketchup, frischer Kopfsalat steht jetzt täglich am Speiseplan, Kindercola von der Eberraute und Goldmelissensaft, Rhabarberkuchen mit Topfenfülle wird auch noch einmal gemacht, auf das Fisolengulasch muss ich noch etwas warten, später kommt dann noch Gemüsesalz vom Wurzelgemüse, ...

    Antworten
  3. Eneleh
    Eneleh kommentierte am 03.06.2017 um 21:39 Uhr

    Ich liebe Gemüseeintopf mit dem Gemüse aus dem eigenen Garten. Einfach aber sehr, sehr gut. Am besten schmeckt der erste Gemüseeintopf der Saison ...

    Antworten
  4. Genobi
    Genobi kommentierte am 03.06.2017 um 21:04 Uhr

    Blätterteigstrudel mit Mangoldsfüllung (u. Schafskäse, der aber nicht aus dem eigenen Garten :)

    Antworten
  5. Amonika
    Amonika kommentierte am 19.06.2017 um 19:15 Uhr

    Zur Zeit kochen wir mit Unmengen an frischen Kräutern, die passen zu allen Gerichten!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login