Gebratene Augsburger mit Rösterdäpfeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 6 Augsburger (ersatzweise Knacker)
  • 750 g Erdäpfel (gekocht)
  • 1 Zwiebel (groß)
  • Muskatnuss
  • Salz (aus der Mühle)
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Pflanzenöl (oder Butterschmalz zum Braten)
Auf die Einkaufsliste

Für die gebratenen Augsburger mit Rösterdäpfeln die Würste zuerst enthäuten und der Länge nach halbieren. Die gekochten Erdäpfel schälen und auf einem Reibeisen grob reiben. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss würzen.

Die Zwiebel schälen und fein schneiden. In einer großen Pfanne etwas Öl oder Schmalz erhitzen und die Zwiebelwürfel darin langsam anschwitzen, aber nicht zu dunkel werden lassen. Dann Erdäpfel zugeben und bei mittlerer Hitze knusprig und braun braten. Dabei wiederholt mit einem Bratenwender festdrücken und dann wieder umdrehen, damit die Erdäpfel rundum knusprig werden. Abschließend nochmals würzen.

Parallel dazu die Augsburger in einer anderen Pfanne in etwas Fett ebenfalls rundum langsam braun braten. Damit nicht zu früh beginnen, denn die Rösterdäpfel brauchen einige Zeit, ehe sie wirklich knusprig sind. Augsburger aus der Pfanne heben, mit Küchenkrepp leicht abtupfen und mit den Rösterdäpfeln anrichten.

Zu den  gebratenen Augsburger mit Rösterdäpfeln passen Cremespinat, Erbsen, glacierte Karotten etc.

Tipp

Für besonders g´schmackige gebratene Augsburger servieren Sie noch je ein gebratenes Spiegelei dazu.

Was denken Sie über das Rezept?
13 5 1

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Kommentare13

Gebratene Augsburger mit Rösterdäpfeln

  1. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 13.11.2017 um 20:26 Uhr

    Auch wenn gutes Pflanzenöl gesünder ist, Butterschmalz gibt einen feinen Buttergeschmack

    Antworten
  2. biofritzi
    biofritzi kommentierte am 14.07.2017 um 15:54 Uhr

    Ja, wo bekommt man die Augsburger???? Die waren früher immer so gut. Und jetzt sind sie nirgends mehr zu finden.

    Antworten
  3. evagall
    evagall kommentierte am 18.02.2017 um 01:37 Uhr

    Und wo bekommst du gute Augsburger? Weil Knacker schmecken doch etwas anders.

    Antworten
  4. loly
    loly kommentierte am 17.07.2016 um 11:13 Uhr

    Wenn wir Gusto auf Linsen mit Knödeln haben mache ich gerne gebratene Knacker dazu !

    Antworten
  5. winney1405
    winney1405 kommentierte am 10.04.2016 um 11:32 Uhr

    Ich mach dazu meist Kartoffelschmarrn mit Kümmel darin. Schmeckt wunderbar zu den Knackern.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche