Früchtebrote

Zutaten

Portionen: 2

Für den Germteig:

  • 500 g Weißmehl
  • 20 g Germ (frisch)
  • 1/2 TL Zucker
  • 250 ml Milch (warm)
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter (zum Bestreichen)
  • 80 g Butter

Für die Füllung:

  • 350 g Kletzen
  • 150 g Dörrzwetschken (ohne Steine)
  • 100 g Rosinen
  • 1 EL Kirschwasser
  • 100 g Walnusskerne
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Nelken (gemahlene)
  • 1 Prise Macis (Muskatblüte)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Früchtebrote das Mehl in eine vorgewärmte Backschüssel sieben. In der Mitte eine Ausbuchtung anbringen und die fein zerbröckelte Germ einfüllen. Zucker darüber streuen und ein Häferl lauwarme Milch hinzugießen.
  2. So lange rühren, bis sich die Germ gelöst hat, dann mit wenig Mehl bestäuben. Die Backschüssel bei geschlossenem Deckel für 20 Min. warm stellen.
  3. Nach dieser Zeit den aufgegangenen Vorteig mit Mehl abdecken, das Salz über das Mehl streuen, die Butter in Flocken und das verquirlte Ei dazugeben. Die übrige lauwarme Milch langsam hinzugießen und das Ganze zu einem festen Teig zubereiten.
  4. Den Teig derweil durchkneten, bis er glatt ist und sich sauber von der Backschüssel löst. Backschüssel wiederholt abdecken und am selben Ort den Teig 75 Minuten tunden gehen lassen.
  5. Birnen und Zwetschken am Vortag in kaltes Wasser einlegen. Mit dem Einweichwasser 20 Min. köcheln, abschütten und durch den Fleischwolf treiben. Grobgehackte Nüsse, die vorher in Kirsch- oder evtl. Zwetschgenwasser eingelegten Rosinen, Zucker und Gewürze unter das Fruchtmus vermengen. 1/3 des Teiges darunterkneten.
  6. Die Menge zu länglichen Broten formen.
  7. Restlichen Teig auswalken, in Rechtecke schneiden, dann die Früchtebrote darin einpacken. Die Enden gut übereinanderlegen. Mit dem Verschluss nach unten auf große Backbleche legen. Mit einer Gabel oder dem Teigrädchen einstechen und verzieren. Etwa 1 Stunde an warmem Ort (35 °C)  gehen lassen.
  8. Danach mit verquirltem Ei bestreichen und im aufgeheizten Herd bei 170 Grad 1 Stunde backen. Wenn nötig mit Alufolie bedecken.

Tipp

Früchtebrote halten sich, in Alufolie verpackt, gut zwei bis drei Wochen.

  • Anzahl Zugriffe: 4184
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare6

Früchtebrote

  1. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 11.01.2016 um 23:47 Uhr

    was sind Baumnusskerne?

    Antworten
    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 12.01.2016 um 15:04 Uhr

      Liebe kassandra306, in der Schweiz werden Walnüsse auch Baumnüsse genannt. Mit den besten Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  2. claudia279
    claudia279 kommentierte am 22.12.2015 um 17:43 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 22.12.2015 um 16:07 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 18.12.2015 um 20:45 Uhr

    hört sich gut an

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Früchtebrote