Frankfurter Würstel

Zutaten

  • 4 Frankfurter Würstel (oder Würstel Ihrer Wahl)
  • Wasser (zum Kochen)
  • Senf
  • Kren
  • Gebäck
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. In einem Topf, der groß genug ist, sodass die Würstel darin gut Platz haben, reichlich heißes Wasser einfüllen und bei großer Hitze aufkochen.
  2. Die Würstel einlegen, 1–2 Minuten warten und dann die Hitze reduzieren, so, dass das Wasser nicht mehr kocht, sondern nur noch kleine Bläschen aufsteigen. (In kochendem Wasser würden die Würstel rasch platzen.)
  3. Jetzt die Würstel nicht zugedeckt ca. 10 Minuten im Wasser ziehen lassen und sie währenddessen einmal umdrehen.
  4. Dann die Würstel herausnehmen und mit Senf und/oder geriebenem Kren und Brot servieren.

Tipp

Zum Kochen eignen sich Frankfurter, Debreziner, Weißwürste, Klobasse, Buren- oder Hauswurst aber keine Bratwürstel!

  • Anzahl Zugriffe: 285538
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Frankfurter Würstel

Ähnliche Rezepte

Kommentare33

Frankfurter Würstel

  1. nagiko
    nagiko kommentierte am 18.04.2014 um 20:43 Uhr

    Kennt jemand die Opferwürstel? Das sind die ersten Frankfurter, die in dem kochenenden Wasser eingelegt werden. Salz und Geschmack wird an das Wasser abgegeben und die Würstel haben deswegen auch etwas weniger Geschmack.

    Antworten
  2. dorli58
    dorli58 kommentierte am 29.05.2015 um 22:09 Uhr

    faszinierend

    Antworten
  3. zuckerschneckal
    zuckerschneckal kommentierte am 18.03.2015 um 17:29 Uhr

    Mir war nicht klar, dass Würstel kochen so aufwändig ist.Bei mir werden die Frankfurter in kaltes Wasser gelegt und bevor das Wasser kocht wird die Temperatur heruntergeschalten - 5 - 10 min. ziehen lassen, fertig! Knackig, lecker und 1A -gut

    Antworten
  4. evagall
    evagall kommentierte am 13.05.2019 um 12:08 Uhr

    Ich muss dem Tipp etwas widersprechen: bei uns werden die Bratwürstel vor dem Braten sehr wohl auch gekocht. Sie werden dann eindeutig viel besser als die roh gebratenen

    Antworten
  5. Fani1
    Fani1 kommentierte am 18.03.2018 um 13:04 Uhr

    Sacherwürstel und auch Frankfurter im Dampf schmecken köstlich! Bei 92 Grad 10 Minuten. Dann mit Senf und Kren serviert. Semmel dazu und fertig ist die schnelle Küche.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Frankfurter Würstel