Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Beef Tatar

Zutaten

Portionen: 4

  • 600 g Rindslungenbraten (oder Rinderrücken, sauber zugeputzt)
  • 4 Senfgurkerln (oder Essiggurkerln)
  • 4 Schalotten
  • 6 Kapern
  • 4 Sardellenfilets
  • Dijonsenf (nach Belieben)

Für die Marinade:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Beef Tatar Gurkerln, Sardellenfilets und Kapern fein hacken. Schalotten kurz in kochendem Wasser blanchieren, abkühlen lassen und ebenfalls fein hacken.
  2. Das sauber zugeputzte, gut gekühlte Fleisch zuerst in Streifen, dann in feine Würferl schneiden und mit einem Wiegemesser fein hacken.
    Für die Marinade alle Zutaten gut miteinander verrühren und unter das Tatar mischen und würzig abschmecken. Nach Belieben Gurkerln, Schalotten, Kapern, Sardellenfilets und Senf unter das Tatar mischen und servieren.
  3. Oder aber Beef Tatar in der Mitte eines Tellers anrichten und die gehackten Zutaten in kleinen Häufchen rundum legen.

Tipp

Zum luxuriösen Frühstücksgericht wird das Beef Tatar, wenn Sie dazu heiße Ofenerdäpfel mit Rahm sowie Kaviar reichen und dazu ein Gläschen Sekt oder Champagner genießen.


  • Anzahl Zugriffe: 10183
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare10

Beef Tatar

  1. mtutschek
    mtutschek kommentierte am 21.05.2010 um 08:22 Uhr

    Dies ist KEINE falsche Zubereitung, sondern die Interpretation eines mehrfachen Haubenkoches. Jedem ist überlassen, diese anzunehmen oder nicht. Wir danken für einen respektvollen Umgang miteinander hier im Kommentarbereich. Die Redaktion

    Antworten
  2. Maikaefer07
    Maikaefer07 kommentierte am 11.11.2014 um 10:05 Uhr

    Yummy

    Antworten
  3. sommer12
    sommer12 kommentierte am 26.12.2016 um 18:31 Uhr

    Warum verliert das Rindfleisch nach dem faschieren seine schöne Farbe,hab es schon mit Zitrone versucht,hilft auch nicht.Wenn das Beef Tartar fertig ist ,hat es so eine komische Farbe.Wer weiß Rat und kann mir Tips sagen?

    Antworten
  4. gerlinde51
    gerlinde51 kommentierte am 09.10.2015 um 09:31 Uhr

    tolles rezept

    Antworten
  5. helmi48
    helmi48 kommentierte am 29.09.2015 um 13:25 Uhr

    tolles rezept

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Beef Tatar