Altwiener Krautfleckerl

Zutaten

Portionen: 4

  • 500 g Fleckerl
  • 1 Zwiebel (mittelgroß)
  • 2 EL Zucker
  • 2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 2 TL Kümmel
  • 2 TL Paprikapulver (edelsüss)
  • 600 g Weisskraut
  • 6 EL Öl
  • 100 g Speck

Salat:

  • 1 Häuptelsalat
  • 2 Eier (hartgekocht)
  • 6 EL Maiskeimöl
  • 2 EL Weißweinessig (bis 1/2 mehr)
  • Salz
  • Ev. 1 Prise Zucker
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Fleckerln in Salzwasser machen, abgießen und gut abrinnen. Zwiebel abschälen und klein schneiden. Weisskraut klein schneiden, mit Salz und Kümmel mischen, 20 min stehen, folgend gut auspressen. Geschnittene Zwiebel mit Zucker und Öl goldgelb anrösten. Das ausgedrückte Kraut dazugeben und mit ein klein bisschen Wasser untergiessen. Mit Paprika und Pfeffer würzen und in etwa eine halbe Stunde weich weichdünsten. Gekochte Teigfleckerl daruntermischen und für 5 min in das warme Rohr stellen. In einer Bratpfanne den würfelig geschnittenen Speck kross rösten. Hart gekochte Eier abschälen und feinwürfelig schneiden. Aus Essig, Öl, Salz, vielleicht ebenso Zucker, eine Marinade rühren. In einer Backschüssel die gehackten Eier mit dem geputzten Blattsalat sowie der Marinade mischen. Krautfleckerln mit den gebratenen Speckwürfeln überstreuen. Portionsweise anrichten und mit dem Blattsalat zu Tisch bringen
  2. Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

  • Anzahl Zugriffe: 27352
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Altwiener Krautfleckerl

  1. Huma
    Huma kommentierte am 14.09.2020 um 09:31 Uhr

    Um eine fleischlose Variante dieses Rezepts zu erhalten, lasse ich den Speck einfach weg. Vor dem Servieren bestreuen wir die Krautfleckerl noch mit frisch geschnittener Petersilie.

    Antworten
  2. Camino
    Camino kommentierte am 08.10.2014 um 14:51 Uhr

    Gefällt mir sehr gut!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen