Weissrussisches Erntebrot - Karawai

Zutaten

Portionen: 1

  • 2000 g Weizenmehl
  • 1500 ml Milch
  • 3 Pkg. Trockenhefe
  • 100 g Butter (zimmerwarm)
  • 150 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 2 Eier
  • 1 Verquirltes Ei zum Bestreichen
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Brot ist seit jeher ein Synonym, ja ein Symbol für Nahrungsmittel gar. Viele bekannte Worte belegen dies, bspw. das von dem "täglichen Brot". Es ist der reiche symbolische Gehalt des Brotes, der mit seiner Darbringung zum Auftakt der Weizenernte in Erinnerung gerufen wird. Das Karawai von Nina Bujwitz ist ein liebevoll gestaltetes Gebildebrot. Auch das zeigt die Hochschaetzung, die dem uralten Grundnahrungsmittel Brot entgegengebracht wird. Das Weizenmehl durchsieben. Die Milch erhitzen, bis sie lauwarm ist (30- 40 °C ). Die Trockenhefe in zwei Tassen Milch einrieseln, kurz stehen, umrühren und mit 1, 5 kg durchgesiebtem Mehl, der übrigen Milch, der Butter, Zucker und Salz zu einem Teig zusammenkneten. Man lässt den abgedeckten Teig an einem warmen Ort drei Stunden gehen. Den Teig dabei jede Stunde kurz durchkneten. So bleiben nur die kleinen Luftbläschen im Teig und die Krume wird außergewöhnlich fein. Erst jetzt das übrige Mehl und die zwei Eier darunter durchkneten. Ein Fünftel des Teiges für die Dekoration abnehmen.
  2. Man formt ein rundes oder ein quadratisches Brot, das man, wie in unserem Film gezeigt, mit Teigzöpfen und Teigblumen verziert.
  3. Für die Teigzöpfe rollt man Hefeteigstraenge, die man miteinander verflechtet. Für die Teigblumen nimmt man kleine runde Teigscheiben, die man in regelmässigen Abständen am Rand einschneidet. Legen Sie immer zwei Scheibchen übereinander auf den Teig, sodass es wie die Blüte einer Blume aussieht. Einen besseren Halt bekommen die Blumen und Zöpfe, wenn sie mit geschlagenem Ei auf dem Teig befestigt werden. Sollte der Teig für die Dekoration nicht so fest sein, dass er sich leicht zubereiten lässt, dann durchkneten Sie noch ein klein bisschen Mehl unter.
  4. Man bestreicht das Brot mit Ei und bäckt es im aufgeheizten Herd ca. 45-60 Min. bei 180 °C (Umluft 170 °C ). Das Brot ist durchgebacken, wenn an einem Holzspiess, mit dem man in das Zentrum sticht, nichts hineinhängen bleibt.
  5. Tipp: - Diesen Germteig mit Butter und Eiern können Sie auch für Streuselund Blechkuchen verwenden.

  • Anzahl Zugriffe: 9014
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Weissrussisches Erntebrot - Karawai

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Weissrussisches Erntebrot - Karawai