Schweizer Buerli

Zutaten

  • 375 g Weizenmehl (Type 550)
  • 375 g Weizenmehl (Type 1050)
  • 1 EL Backmalz
  • 475 g Wasser
  • 20 g Germ; nach Wunsch (vielleicht mehr)
  • 20 g Salz
  • 100 g Weizensauerteig 100% Hydration; Barm start siehe Rezept
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Germ im warmen Wasser zerrinnen lassen und den Weizensauerteig dazugeben. Alles in die Ruehschuessel der Küchenmaschine Form. Die beiden Weizenmehle und das Backmalz dazugeben. Auf Stufe 1 etwa 5 min kneten, dann das Salz einrieseln. Auf Stufe 2 weitere 5 min kneten. Als nächstes den Teig herausnehmen und kurz von Hand kneten, der Teig soll weich und elastisch sein, aber nicht kleben.
  2. Eine Backschüssel einölen und den Teig einfüllen, dabei drehen, damit die Oberfläche mit einem Ölfilm überzogen wird. Die Backschüssel mit Frischhaltefolie bedecken. Den Teig gehen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
  3. Den Teig auf die bemehlte Fläche kippen und in 24 Stückchen a 55- 60 g teilen. Diese je zu Kugeln abdrehen.
  4. Die Fettpfanne des Backofens mit einem Küchentuch ausbreiten, dieses gut bemehlen. Jeweils 2 Teiglinge aneinanderlegen (3 Reihen a je 4 Doppelbroetchen). Das Backblech in eine große Plastiktüte stecken und die Semmeln aufgehen. eine halbe Stunde vor dem Backen das Backrohr auf 240 Grad vorwärmen, dabei einen Bratrost auf die unterste Schiene schieben und eine Metallform daraufstellen.
  5. Ein Blech einfetten und je jedes 2. Brötchenpaar darauflegen (die restlichen Semmeln wiederholt abdecken), in das Backrohr schieben und dabei eine Tasse Wasser in die Form gießen. Nach Wunsch noch Wasser einspritzen. Nach 10 min Backzeit das übrige Wasser entfernen und die Semmeln weitere 15 min fertigbacken.
  6. Mit der zweiten Brötchenhälfte genauso verfahren.
  7. Auf einem Bratrost auskühlen.

  • Anzahl Zugriffe: 4095
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Schweizer Buerli

  1. aerofit
    aerofit kommentierte am 10.12.2017 um 12:51 Uhr

    Ich ersetze einen Teil des Mehls noch durch Roggenmehl!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Schweizer Buerli