Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Nuri-Aufstrich

Zutaten

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Nuri-Aufstrich Zwiebel schälen und klein würfelig schneiden. Sardinen etwas abtropfen lassen und mit 1,5 Packungen Topfen, frisch gepresstem Zitronensaft und Cornichons im Mixer fein pürieren.
  2. Je nach gewünschter Schärfe die Piri-Piri aus den Dosen (evt. nur 1) hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und erneut pürieren. Mit Olivenöl eine streichfähigere Konsistenz verleihen.
  3. Per Hand die Zwiebelwürfel und den restlichen Topfen gut unterrühren und den Nuri-Aufstrich für mindestens 1 Stunde kühl durchziehen lassen.

Tipp

Der Nuri-Aufstrich ist super geeignet für die große Heringsschmaus-Party! Wer möchte verwendet das restliche Öl aus den Dosen gleich mit, das sorgt für zusätzliche Schärfe.

  • Anzahl Zugriffe: 12693
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Nuri-Aufstrich

Ähnliche Rezepte

Kommentare3

Nuri-Aufstrich

  1. katerl19
    katerl19 kommentierte am 03.03.2018 um 15:42 Uhr

    Die Marke NURI ist seit mehr als acht Jahrzehnten der Inbegriff für portugiesische Gewürz-Ölsardinen und ein Synonym für erstklassige Qualität. Für diesen Artikel wird seit jeher nur portugiesischer fangfrischer Fisch (keine Tiefkühlware) in traditioneller Handarbeit verarbeitet. Diese besondere Qualität und die feine Schärfe garantieren ein einzigartiges Geschmackserlebnis und haben zu der bedeutenden Marktposition in Österreich beigetragen. Nuri ist überall gelistet und bei weitem der Marktführer in der Kategorie Sardinen. (Quelle: www.glatz.co.at) Da diese Qualitätsmerkmale aber einige Zeit nicht zu halten waren (bzw. die Fangquoten) gab es die Nuri-Sardinenkonserven eine Zeit lang nicht im Handel. Ich denke, viele Konsumenten haben sich sehr gefreut, dass diese nun endlich wieder erhältlich sind. Siehe auch: https://www.facebook.com/NuriSardinen

    Antworten
  2. Wuppie
    Wuppie kommentierte am 02.03.2018 um 09:21 Uhr

    unter Nuri kann man sich nichts vorstellen-erst wenn man das Foto sieht und das Rezept liest, merkt man, dass es sich um Sardinen handelt-eine Erzeugermarke, die ich noch nie gesehen habe

    Antworten
    • katerl19
      katerl19 kommentierte am 03.03.2018 um 15:44 Uhr

      Liebe Wuppie, wollte zum Thema NURI antworten, aber habe einen neuen Kommentar abgesetzt. Ich denke, dass Nuri grundsätzlich keine ganz unbekannte Marke ist, wenn man Sardinen gerne mag.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Nuri-Aufstrich