Nektarinenkuchen

Zutaten

  • 1 kg Nektarinen
  • 200 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 4 Eier
  • 1 Bio-Zitrone (die geriebene Schale davon)
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Topfen
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • Minze (frisch, für die Garnitur)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Nektarinenkuchen die Nektarinen waschen und entkernen. In dünne Spalten schneiden und in Mehl wenden. Den Zucker mit Butter, Eiern, Vanillezucker, Zitronenschale und einer Prise Salz schaumig schlagen. Nach und nach den Topfen hinzufügen.
  2. Das Backrohr auf 180°C Umluft vorheizen.
  3. Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und gemeinsam unter die Kuchenmasse langsam einrieseln lassen und einrühren. Eine Kuchenform ausfetten oder mit Backpapier auslegen und den Teig darin verteilen. Die Nektarinenspalten regelmäßig auf dem Kuchen verteilen. Den Nektarinenkuchen ins Rohr schieben und ca. 45 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Minzblättern garniert servieren.

Tipp

Ob der Nektarinenkuchen schon durch ist, erkennen Sie an der Nadelprobe. Nehmen Sie einen dünnen Metallspieß und stechen Sie in die Kuchenmitte. Bleiben keine Teigreste an dem Spieß hängen, so ist der Kuchen fertig.

  • Anzahl Zugriffe: 47184
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare25

Nektarinenkuchen

    • Silvia Wieland
      Silvia Wieland kommentierte am 09.11.2015 um 15:13 Uhr

      Liebe Gudrun Baltrusch, verwenden Sie doch einfach einen Topfen nach ihrem Geschmack! Der Kuchen schmeckt sicher etwas saftiger, wenn Sie den Topfen vorher nicht ausdrücken. Gutes Gelingen! Mit den besten Grüßen aus der Redaktion

      Antworten
  1. yoyama
    yoyama kommentierte am 05.07.2018 um 13:51 Uhr

    Das kann ich mir auch mit Pfirsichen vorstellen

    Antworten
  2. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 09.02.2018 um 16:43 Uhr

    200 g Zucker sind mir zufiel. Mir reichen 120g.

    Antworten
  3. barnas
    barnas kommentierte am 29.07.2017 um 16:49 Uhr

    ein wirklich gutes Rezept. Das kann ich mir auch mit den Weingartenpfirsichen aus meinem Garten orstellen

    Antworten
  4. Gudrun Baltrusch
    Gudrun Baltrusch kommentierte am 08.11.2015 um 16:24 Uhr

    Wie hoch ist der Fettgehalt im Topfen und muss er ausgewrungen werden ?

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Nektarinenkuchen