Kartoffelknödel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 700 g Erdäpfeln (geschält)
  • 100 ml Milch
  • 350 g Erdäpfeln, gekocht, von dem Vortag
  • 80 g Mehl
  • 3 Eidotter
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Rohe Erdäpfeln in eine ausreichend große Schüssel mit kaltem Wasser fein reiben. Erdäpfeln herausheben, kurz auspressen und den Vorgang wiederholen, damit ein Teil der Kartoffelstärke ausgewaschen wird.

Die geriebenen Erdäpfeln auf ein festes Küchentuch (Leinen) Form, fest einrollen und die Tuchenden so stark gegeneinanderdrehen, dass die Flüssigkeit ausgepresst wird.

Die trockene Menge in eine ausreichend große Schüssel Form und mit kochendheisser Milch begießen. Abkühlen.

Gekochte Erdäpfeln durch eine Kartoffelpresse drücken und mit Mehl und Eidotter zur Milch-Erdapfel-Mischung Form.

Alles ausführlich kneten und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Aus dem Teig knapp tennisballgrosse Stückchen abteilen und glatte, runde Knödel formen.

In einem großen Kochtopf Salzwasser zum Kochen bringen und die Knödel bei geringer Temperatur (das Wasser darf mur noch einkochen, nicht wallen) ca. 20 Min. garziehen. Mit einer Schaumkelle heraus heben und in einer aufgeheizten Backschüssel zu Tisch bringen.

Mit einer guten, mehligen Kartoffelsorte gelingen diese Knödel genauso Ungeübten. Wer Angst hat, sie könnten bei dem Kochen zerfallen, bindet das Kochwasser mit Kartoffelstärke. Dafür nimmt man 1 Tl Maizena (Maisstärke) je l.

Quelle : Wolfgang Moenninghoff "Geniessen auf gut deutsch"

Was denken Sie über das Rezept?
1 1 0

Kommentare3

Kartoffelknödel

  1. Mioljetta
    Mioljetta kommentierte am 01.05.2017 um 07:23 Uhr

    Durch die Stärke im Kochwasser zerfallen die Knödel nicht so leicht

    Antworten
  2. anni0705
    anni0705 kommentierte am 03.03.2016 um 09:35 Uhr

    Das Rezept hört sich sehr gut an, aber ich versteh nicht wie man das Kochwasser binden sollte? Ich könnte mir nur vorstellen, die Knödel mit etwas Maizena zu binden.

    Antworten
  3. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 17.05.2015 um 13:09 Uhr

    gut

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche