Tschebulls Cremeschnitten

Anzahl Zugriffe: 45.547

Zutaten

  •   500 g Blätterteig (selbstgemacht oder Fertigprodukt)
  •   500 ml Milch
  •   50 g Vanillecremepulver (Puddingpulver)
  •   100 g Zucker
  •   1 Eidotter
  •   500 ml Schlagobers
  •   60 g Ribiselmarmelade
  •   100 g Fondant (dick gerührte Zuckerglasur)
  •   Mehl (für die Arbeitsfläche)

Zubereitung

  1. Für die Cremeschnitten den Blätterteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche messerrückendick ausrollen. Mit einer Gabel gut stupfen (mehrmals anstechen) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  2. Im heißen Backrohr bei 210 °C 10 Minuten anbacken und bei 180 °C 15 Minuten fertig backen.
  3. Für die Vanillecreme das Vanillecremepulver mit wenig Milch und dem Dotter glattrühren. Restliche Milch mit Zucker erhitzen und das angerührte Cremepulver einkochen. Die Creme auskühlen lassen.
  4. Den Blätterteig in 4 ca. 10 cm breite Streifen schneiden. Einen Streifen auf der "schönen Seite" mit Ribiselmarmelade dünn bestreichen.
  5. Mit warmem Fondant glasieren. Sobald der Fondant fest geworden ist, in ca. 3,5 cm große Stücke schneiden. Die vorbereitete ausgekühlte Vanillecreme glattrühren oder passieren.
  6. Die Blätterteigstreifen damit füllen und aufeinander setzen. Dabei den obersten Blätterteigstreifen nur dünn mit Vanillecreme bestreichen. Schlagobers steif schlagen und auf den mit Vanillecreme bestrichenen Blätterteig auftragen.
  7. Die glasierten Blätterteigstücke daraufsetzen und die Cremeschnitten in Stücke schneiden.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

20 Kommentare „Tschebulls Cremeschnitten“

  1. Cecilia
    Cecilia — 21.3.2016 um 12:55 Uhr

    Ich liebe diese Cremeschnitte, aber nehme für den Abschluss keinen Fondant, sondern mache selbst eine Zuckerglasur aus Zitronensaft und Staubzucker.

    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. — 3.5.2016 um 13:15 Uhr

      Liebe krokotraene, durch das Puddingpulver kommt dieses Rezept ohne Gelatine aus. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

  2. Gosira
    Gosira — 23.1.2017 um 09:39 Uhr

    Ich schneide die oberste Teigschicht gleich in Quadrate oder Rechtecke, wie man's halt möchte, dann gibt's kein Gekrümmte, die mittlere und untere Schicht wird sowieso feucht, so dass man leichter durchschneidet

  3. Zauberküche
    Zauberküche — 2.5.2016 um 09:54 Uhr

    sorry, aber ich habe noch keine selbst gemacht, aber bei den anderen liest man immer Gelatine, hier nicht?

  4. franziska 1
    franziska 1 — 9.7.2022 um 17:00 Uhr

    schmecken fantastisch

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Tschebulls Cremeschnitten