Gänsefleisch zu pökeln.

Zutaten

  • Gänsebrust und -keulen
  • Salz
  • Salpeter
  • Weizenkleie
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Die Brust von großen fetten Gänsen löst man vorsichtig von Brustknochen ab, die Knochen schneidet man im Gelenk ab, reibt beides mit ein kleines bisschen Salz und ganz wenig Salpeter ein und lässt es ein paar Tage bis zum Räuchern liegen. Dies sind dann die sogenannten Speckkeulen und Spickbrueste. Man kann aber ebenfalls die abgelösten Gänsebrüste mit den Keulen in Längsrichtung durchschneiden, mit ein kleines bisschen Salz und Salpeter einreiben und fest in ein pasendes irdenes Gefäß packen und 3 bis 4 Tage darin liegen. Als nächstes werden sie herausgenommen, abgetrocknet, dicht mit trockener Weizenkleie bestreut und 8 Tage in den Rauch gehängt, jedoch so, dass sie miteinander nicht berühren. Als nächstes lässt man sie ein kleines bisschen nachtrocknen und reinigt sie durch Abreiben von der Kleie.

sämtlicher : Hauskonserven, von Frau Emilie Lösel,

Unser Tipp: Verwenden Sie einen Speck mit einem kräftigen Geschmack - so verleihen Sie diesem Gericht eine besondere Note!

  • Anzahl Zugriffe: 854
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Kommentare0

Gänsefleisch zu pökeln.

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte