Schnell gefragt...

Food Rap mit Andreas Gugumuck

Wir haben den Chef der Wiener Schneckenmanufaktur Gugumuck, Andreas Gugumuck, nach seinen kulinarischen Vorlieben gefragt. Ob die alle mit Schnecken zu tun haben?

  • Das erste Gericht, das ich mit Schnecken gekocht habe, war…
    ...ein echter Wiener Gasthausklassiker: Schnecken mit Weinkraut und Speckbutter. Das war das erste Schneckengericht, das mich angesprochen hat und es spiegelt auch meine Vision wieder, das kulinarische Erbe Wiens mit den Schnecken wiederzubeleben.
  • So sieht die Küche aus, nachdem ich gekocht habe…
    Wie ein Schlachtfeld! Ich bin ein Chaot, fange immer viele Projekte an und lasse dann erstmal alles liegen - so ist es auch in der Küche.
  • Davon kann ich gar nicht genug bekommen…
    Palatschinken mit selbstgemachter Marillenmarmelade
  • Das kommt mir sicher nicht auf den Teller…
    Von Haus aus eigentlich nichts. Ich probiere alles, denn ich kann nicht andere Leute missionieren, über den Tellerrand zu schauen und Schnecken zu probieren und dabei selbst Dinge verschmähen. Man sollte zumindest alles kosten.

  • Wenn ich jemanden einkochen müsste, dann wäre es mit…
    ...einem wunderbaren Schneckenragout.
  • Zu dieser Musik schwinge ich am liebsten Hüften und Kochlöffel…
    Swing! Benny Goodman passt einfach super zu uns.
  • Wenn ich hungrig bin, bin ich…
    ...fokussiert.
  • Dieser Geschmack erinnert mich am meisten an meine Kindheit…
    Frischer Teig von Topfenknödeln. Den habe ich immer genascht.

Wir waren zu Gast bei der Wiener Schneckenmanufaktur Gugumuck. Was wir dort über Schnecken und Urban Farming gelernt haben, können Sie hier nachlesen.

Autor: Iris Kienböck / ichkoche.at

Kommentare0

Food Rap mit Andreas Gugumuck

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login