Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Perfekt zum Frühstück

Eier kochen im Dampfgarer

Sie können Ihren Dampfgarer auch zum Eierkochen benutzen.

Jetzt zum Frühstück einfach mal ausprobieren!

Und so gelingt Ihr perfektes Frühstücksei:

Geben Sie die Eier in die gelochte Garschale.
Stellen Sie den Dampfgarer auf "Erhitzen" und  90 Grad ein.

Die Garzeit richtet sich danach, ob Ihr Ei als Tunkei serviert wird oder weich, kernweich, wachsweich oder hart gekocht sein soll.

Für Tunkei stellen Sie 5 Minuten ein.
Für ein weiches Ei stellen Sie 6 Minuten ein.
Für ein kernweiches Ei stellen Sie 7 Minuten ein.
Für ein wachsweiches Ei stellen Sie 8 Minuten ein.
Für ein hartes Ei stellen Sie 9 Minuten ein.

Dies gilt für Eier der Handelsklasse zwei. Für größere Eier und Eier, die Sie direkt aus dem Kühlschrank nehmen, planen Sie etwas mehr Zeit ein.

Autor: Maria Tutschek

Ähnliches zum Thema

Kommentare15

Eier kochen im Dampfgarer

  1. Gabriele1
    Gabriele1 kommentierte am 26.07.2018 um 15:53 Uhr

    danke für den tipp mit dem eier kochen - habe heute meinen neuen dampfgarer bekommen :-)

    Antworten
  2. nessy
    nessy kommentierte am 28.03.2018 um 12:52 Uhr

    Dampfgarer eignet sich auch hervorragend zum Kochen von größeren Mengen Eiern.Dann nehme ich die Papppaletten (30 Stck), stelle die Eier mit dem ganzen Karton auf je eineAuszugsebene ( bis zu 3 x 30 Eier passen so auf einmal rein). Gebe 1 Minute länger an Zeit ein (Karton muß ja auch erst durchdampft werden ).Doch Achtung !!!! herausnehmen kann man die Eikartons nicht im Gnzen ( sind ja naß und durchweicht !!)Also das ganze Gitter mit der Eierpalette zusammen herausnehmen. Geht auch mit den kleinen 10er - Eierkartons ( dazu mache ich den Decke weg).

    Antworten
  3. Kneipenteam
    Kneipenteam kommentierte am 16.02.2017 um 21:42 Uhr

    Wenn ich meinen Dampfgarer so einstelle, dann braucht er ein paar Minuten, bis er einsatzbereit ist. Lege ich das Ei denn nun gleich zu Anfang hinein oder erst nach der Aufheizphase, dann ist aber der Dampf weg, wenn ich den Ofen öffne. Entschuldigung - ich bin völliger Neuling

    Antworten
    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 21.02.2017 um 14:07 Uhr

      Liebe Kneipenteam, prinzipiell sind beide Varianten möglich, eventuell muss die Garzeit angepasst werden. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  4. dingohappen
    dingohappen kommentierte am 31.01.2016 um 20:13 Uhr

    Auf diese Idee wäre ich gar nicht gekommen - gekochtes Ei aus dem Dampfgarer. Ich darf gestehen, es klingt ein wenig eigenartig.

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login