Küchengerüche entfernen

Unangenehmen Geruch loswerden

Sie möchten nach dem Kochen den Geruch nach Essen wieder loswerden oder Fettgerüche beseitigen? Auch Gerüche aus dem Geschirrspüler oder dem Mistkübel können mitunter unangenehm werden. Wie Sie unangenehme Gerüche wieder loswerden, erfahren Sie hier.

Küchengeruch nach dem Essen

Damit sich Gerüche während des Kochens gar nicht erst festsetzen, empfiehlt es sich, das Fenster offen zu halten. Erst zum Anrichten schließen, damit das Essen am Teller nicht so schnell auskühlt. Die Tür zur Küche sollte allerdings geschlossen bleiben, damit sich die Essensgerüche nicht im ganzen Haus bzw. in der ganzen Wohnung verteilen. Wenn sich hartnäckiger Fischgeruch nicht durch lüften beseitigen lässt, kann man nach der Zubereitung des Fischs die benutzten Oberflächen mit Zitronensaft einreiben. Außerdem hilft es, Blätter getrockneter Gewürznelken oder Lorbeerblätter zu verbrennen.

Zudem ist es hilfreich, benutztes Geschirr sofort wegzuräumen oder zumindest einzuweichen. So wird eine Ausbreitung des Geruchs verhindert. Essensreste in gut verschließbare Behälter füllen.

Fettgerüche loswerden

Auch bei Fettgeruch hilft vor allem lüften. Verschwindet der Fettgeruch trotzdem nicht, einfach ein paar Schüsseln mit einer Mischung aus Essig oder Zitronensaft und heißem Wasser in der Wohnung verteilen. Am besten über Nacht stehen lassen. Als Alternative kann eine Schüssel mit Backpulver und Natron verwendet werden.

Unangenehmen Geruch aus dem Geschirrspüler entfernen

Damit unangenehmem Geruch im Geschirrspüler vorgebeugt wird, das Geschirr vor dem Einräumen immer grob Abspülen und Speisereste entfernen. Die Gummidichtung des Geschirrspülers nach jeder Verwendung reinigen. Dafür einfach mit Küchenrolle darüberwischen. Das Abflusssieb und den Besteckkorb auf eventuelle Speiserückstände kontrollieren und diese entfernen.

Wenn man beim Waschen ein paar Zitronenscheiben in den Besteckkorb gibt, kann unangenehmer Geruch verhindert werden. Außerdem spart man sich so den Klarspüler.

Der Geschirrspüler bleibt sauber - und so auch frei von unangenehmen Gerüchen - wenn er regelmäßig gründlich gereinigt wird, etwa alle zwei Monate (je nachdem, wie oft er verwendet wird). Dafür können entweder spezielle Spülmaschinenreiniger oder als natürliche Alternative Essig oder Zitronensäure verwendet werden. Erst einwirken lassen und dann bei leerem Geschirrspüler das Programm mit der größten Hitze durchführen.

Hilfe gegen stinkende Mistkübel

Das Wichtigste zuerst: Den Mistkübel mit einem frisch duftenden Mittel gründlich reinigen. Bei besonders hartnäckigem Geruch kann Essig zu Hilfe genommen werden. Damit sich Geruch gar nicht erst festsetzt, auf den Boden des Mistkübels Natron oder Backpulver streuen und darüber den Müllsack hängen. Ungefähr alle zwei Wochen auswechseln.

Um die Geruchsbildung bei Biomüll zu verhindern, kann man ein wenig Sand oder Katzenstreu dazugeben, damit er die Feuchtigkeit aufsaugt.

Autor: Iris Kienböck / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare11

Unangenehmen Geruch loswerden

  1. rumzippel
    rumzippel kommentierte am 16.08.2017 um 09:58 Uhr

    Bitte, wie kann ich angelaufenes Silberbesteck reinigen. Habe schon gehört das Besteck mit einem Stück Alufolie aufzukochen? Kann mir jemand einen guten Tipp geben? Danke.

    Antworten
    • Anja Holzer
      Anja Holzer kommentierte am 16.08.2017 um 10:43 Uhr

      Liebe rumzippel! Tipp Nr. 1: Das Silberbesteck mit Alufolie und etwas Salz in eine Schüssel legen. Nun kochendes Wasser hinzugeben. Wichtig ist, dass das Besteck Kontakt mit der Folie hat. Anschließend das Silberbesteck mit klarem Wasser abspülen.Tipp Nr. 2: Zahnpasta! Einfach ein wenig auf eine Zahnbürste geben und damit das Besteck einreiben. Anschließend abspülen. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion

      Antworten
  2. Gabriele1
    Gabriele1 kommentierte am 05.07.2017 um 12:19 Uhr

    super tipps! aber beim biomüll hilft in der warmen jahreszeit nur eines: immer gleich ausleeren...

    Antworten
  3. aerofit
    aerofit kommentierte am 05.03.2016 um 10:03 Uhr

    Danke für den Tipp mit dem Backpulver! Essig klappt im Normalfall immer recht zuverlässig.

    Antworten
  4. Kepliner
    Kepliner kommentierte am 21.01.2016 um 19:57 Uhr

    sind sehr gute Tipps dabei

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login