Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Wenig Aufwand - viel Erfolg

Servietten falten

Die Serviette besteht im Idealfall aus demselben Material wie die Tischwäsche und ist auch in derselben oder einer korrespondierenden Farbe gehalten. Sie sollte eine Länge bzw. Breite von etwa 50 bis 60 cm haben und ordentlich gebügelt sowie gestärkt sein. Komplizierte Faltmethoden wie Servietten in Seerosen-, Jakobinermützen- oder Dschunkenform sind heutzutage eher aus der Mode gekommen. Man bevorzugt vielmehr sachliche, praktikable Formen:

Hier einige Ideen für eine Servietten-Faltanleitung:

ROLLE:
Serviette in der Mitte dreieckig übereinanderschlagen („brechen“) und von einer Seite her einrollen. Danach einen Serviettenring darüber streifen. (Abbildung links)

TASCHE: Serviette so zu einem Quadrat zusammenlegen, dass alle offenen Seiten nach links oben zeigen. Oberste Blätter diagonal nach innen falten und so einstecken, dass eine Tasche entsteht, in die man beispielsweise eine Menükarte oder aber auch eine Scheibe Toastbrot schieben kann. (Abbildung Mitte)

SPITZ (auch Tafelspitz genannt): Serviette einmal in der Mitte zusammenfalten und so auflegen, dass die offene Seite nach unten zeigt. Linke und rechte Ecke diagonal so einschlagen, dass ein gleichschenkeliges Dreieck entsteht, dessen beide Schenkel man leicht nach innen faltet und danach wie einen Spitz aufstellt. (Abbildung rechts)

DREIECK: Serviette zu einem Quadrat zusammenlegen und diagonal falten.

Autor: Christoph Wagner

Ähnliches zum Thema

Kommentare11

Servietten falten

  1. Gabriele1
    Gabriele1 kommentierte am 21.01.2019 um 19:02 Uhr

    gefaltete servietten machen eine tafel erst richtig edel!

    Antworten
  2. kalle65589
    kalle65589 kommentierte am 12.05.2016 um 00:45 Uhr

    die Seerose finde ich schön

    Antworten
  3. Corinna5432
    Corinna5432 kommentierte am 04.01.2016 um 19:18 Uhr

    Sehr schön!

    Antworten
  4. schwepsi
    schwepsi kommentierte am 12.08.2015 um 21:00 Uhr

    Wie oben treffend beschrieben,wenig Aufwand- viel Erfolg

    Antworten
  5. Andrea S
    Andrea S kommentierte am 20.05.2015 um 12:56 Uhr

    muss ich auch ausprobieren

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login